So gefährlich ist Alkohol während der Schwangerschaft

So gefährlich ist Alkohol während der Schwangerschaft
© scarletus

Jede zweite Schwangere trinkt Alkohol

Werdende Mütter, die nicht auf Alkohol verzichten wollen, können ihre Kinder lebenslang krank machen. Jede zweite Frau trinkt in der Schwangerschaft und riskiert damit, das Leben ihres Kindes zu zerstören.

- Anzeige -

An der Berliner Charité hat nun ein Zentrum für Menschen mit angeborenen Alkoholschäden eröffnet. Eine Aufgabe der Ärzte lautet: Aufklärung!

Die geistige Behinderung von Kindern ist mit die häufigste Folge des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft. Jedes Jahr kommen in Deutschland geschätzte 6.000 Kinder mit alkoholbedingten Schäden -"Fetales Alkohol Syndrom" (FAS) - zur Welt. Viele Frauen - und auch ihre Partner - sind nicht ausreichend über die Risiken von Alkohol in der Schwangerschaft informiert. Oft werden die Gefahren des Trinkens verharmlost, gar nicht wahrgenommen oder durch gesellschaftlichen Druck in Kauf genommen. Es gibt sogar Ärzte und Hebammen, die ihrer schwangeren Patientin von dem einen oder anderen Gläschen nicht abraten. Aber: Bereits ein einziges Glas Wein kann ein Risiko sein.

Prof. Joachim Dudenhausen von der Charité Berlin erklärt strikt: „Kein Alkohol in der Schwangerschaft! Und das gilt auch für ein Gläschen Sekt oder Rotwein. Wir wissen nicht, wie viel wann gefährlich ist.“

Also gilt: Schluss mit dem Mythos vom Entspannungsgläschen. Nur wer komplett auf Alkohol verzichtet, setzt sein ungeborenes Kind keinem Risiko aus.


- Anzeige -