Stark behaart und hochgiftig - dieses Krabbeltier sieht aus wie Donald Trump

Eine haarige Angelegenheit
Eine haarige Angelegenheit Raupe mit Föhnfrisur erinnert an Donald Trump 00:00:46
00:00 | 00:00:46

Schmetterlingsraupe mit Trump-Frisur

Donald Trumps Frisur hat schon viel Spott aushalten müssen. Das Netz ist voll von kreativen Bildern und Montagen, die die schräge Föhnfrisur ins Lächerliche ziehen. Jetzt soll es sogar eine Raupe geben, die dem US-Präsidenten ziemlich ähnlich sieht. Die 'Trump-Raupe' ist das aktuelle Trend-Tier im Netz.

- Anzeige -

Sieht fluffig aus, ist aber ziemlich giftig

Eigentlich erinnert das merkwürdige Tier eher an einen Langhaar-Dackel. In Wahrheit ist es aber eine Raupe. Naturfotograf Jeff Cremer hat die haarige Kreatur im peruanischen Amazonas entdeckt. Sofort war klar: Dieses possierliche Tierchen mit den gelblich-weißen Haaren sieht dem mächtigsten Mann Amerikas ganz besonders ähnlich. Aus dem Insekt wurde kurzerhand die 'Donald-Trump-Raupe', auch genannt 'Trumpapillar'  - ein Wortmix aus Trump und Caterpillar (Englisch für Raupe). Die Raupe mit dem wissenschaftliche Namen 'Megalopyge opercularis' kann bis zu sieben Zentimeter lang werden und gehört zur Familie der Schmetterlinge.

Dabei ist die so kuschelig aussehende Raupe, die sich in einen fluffigen Schmetterling verwandelt, gar nicht so ungefährlich. Die Haare der Schmetterlingsraupe enthalten ein giftiges Protein. Bei einer Berührung rufen sie starke Schmerzen hervor. Ihr Gift kann bei Menschen auch Kopfschmerzen und Übelkeit, sogar Lähmungen hervorrufen. Die haarigen Borsten sind zudem sehr spitz und stechend. Gehen Sie der Trump-Raupe also besser aus dem Weg.