Stelle: Isabell (12) geht es gut!

Isabell vermisst Eine Zugbegleiterin hat die Schülerin in einem Zug nach Hamburg erkannt.

Vermisstes Mädchen wieder da

Die im Landkreis Harburg vermisste Zwölfjährige ist wohlauf. Eine Zugbegleiterin habe Isabell am Mittwoch gegen 18.30 Uhr in einem Zug nach Hamburg erkannt und die Polizei verständigt, sagte ein Polizeisprecher in Winsen.

- Anzeige -

Die Beamten hätten das Kind in Hamburg in Empfang genommen. Noch am Abend wurde das Mädchen von Jugendermittlern nach den Hintergründen seines Verschwindens befragt.

Fahndung mit Hochdruck

Nach der Schülerin aus Stelle bei Hamburg war seit Dienstagnachmittag mit Hochdruck gesucht worden. Dutzende Beamte, zwei Spürhunde und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera suchten nach dem Kind.

Isabell hatte in Stelle angeblich Schulhefte kaufen wollen, dann verlor sich ihre Spur. Daraufhin waren Nachbarn, Mitschüler, Verwandte und Freunde des Mädchens befragt worden - ohne Ergebnis. Sogar der Computer des Mädchens wurde abgeholt, um ihn auf mögliche Hinweise zum Verbleib untersuchen zu können, hieß es.