Surferkatze auf Hawaii: Einäugiger Kater ist eine echte Wasserratte

Kater Kuli ist ein richtiger Surfboy
Kater Kuli ist ein richtiger Surfboy Einäugige Katze fühlt sich im und auf dem Wasser pudelwohl 00:00:40
00:00 | 00:00:40

Surfprofi auf vier Pfoten

Viele Katzen hassen Wasser. Nicht so Kater Kuli. Er liebt das Wasser und vor allem darin zu schwimmen und zu surfen. Mittlerweile ist er weltweit berühmt als Surf-Profi. Das hätten seine beiden Besitzerinnen Alex Gomez und Krista Littleton, die auf Hawaii eine Wohngemeinschaft haben, nie erwartet. Als Kuli noch ein kleiner Kater war, haben sie ihn fast leblos unter eine Brücke gefunden. Er war völlig unterernährt und hatte eine schlimme Augenentzündung, berichten die beiden auf dem Blog 'Adventure Cats'.

- Anzeige -
Kuli: die surfende Katze.
Dieser Kater liebt es, mit seinen beiden Besitzerinnen zu surfen. © Instagram/kulithesurfingcat

Die Augenentzündung war so schlimm, dass dem Kätzchen eine Auge entfernt werden musste. Nach seiner Augen-OP haben seine beiden Besitzerinnen den Kleinen oft gebadet, um Entzündungen vorzubeugen. Vielleicht ist deshalb aus ihm so eine Wasserratte geworden. "Bei seinem ersten Mal auf dem Wasser sprang er einfach aufs Surfboard und ich schob ihn gemütlich durchs Wasser", erzählt Kulis Besitzerin Alex, "dann wollte er immer mit und mittlerweile reitet er richtige Wellen!"

Aber was passiert, wenn Kuli doch mal vom Brett fällt? Das sehen Sie im Video!


- Anzeige -