Syrien: Gewalt stört humanitäre Hilfe

Die zunehmende Gewalt in Syrien behindert nach Angaben internationaler Organisationen die humanitäre Hilfe im Land. Ein Vertreter des UNO-Welternährungsprogramms erklärte in Damaskus, dass mehrere Millionen Hungernde nicht versorgt werden könnten. Lagerhallen und Lastwagen seien ins Kriegsgeschehen geraten.

- Anzeige -

Nach Einschätzung der syrischen Menschenrechtsbeobachter war der März der blutigste Monat seit Beginn des Bürgerkriegs vor zwei Jahren. Im vergangenen Monat seien 6.005 Menschen bei den Kämpfen ums Leben gekommen.


- Anzeige -