Temperaturen wie in der Wüste: Super-Tropen-Nacht steht bevor

Mancherorts bis zu 30 Grad in der Nacht

Ventilator auf höchster Stufe, Köpper ins Schwimmbecken und bloß keine Anstrengung - Deutschland ächzt unter der sengenden Hitze. Wetterkundler erwarteten das womöglich heißeste Wochenende des Jahres mit Temperaturen um 40 Grad.

- Anzeige -
Super-Tropen-Nacht am Wochenende
Dieser Mann kühlt sich in Stuttgart in einem Brunnen auf dem Schlossplatz ab. © dpa, Daniel Bockwoldt

Bereits am Samstag um 14 Uhr wurden in Sinsheim in Baden-Württemberg knapp 38 Grad erreicht. Die Nacht auf Sonntag wird vielerorts eine der wärmsten der deutschen Wettergeschichte, innerstädtisch sind bis kurz vor Mitternacht noch 30 Grad möglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Hitzerekord dann am Sonntag erreicht wird, ist gestiegen, sagt RTL-Wetterexperte Christian Häckl.

Doch auch Unwetter sind örtlich möglich. Im Westen ging bereits am Samstagmittag Gewitterregen nieder. In Ostwestfalen waren zwischen Oelde und Wadersloh schwere Sturmböen, Regen und Hagel mit bis zu sieben Zentimeter Durchmesser dabei. Bei Cloppenburg entwurzelte ein Unwetter zahlreiche Bäume. Nach Angaben eines Polizeisprechers der Leitstelle in Oldenburg sei eine Windhose in der Nähe der Kreisstadt durchgezogen.

Für Niedersachsen wird vor kräftigen Gewittern mit vereinzelten Starkregen, Sturmböen und Hagel gewarnt. Die Gewitterfront soll am Abend nach Nordosten in den Hamburger Raum und nach Sachsen-Anhalt ziehen.