Tendenz steigend: Schon neun Millionen Deutsche leben fleischlos

Alltag für Veganer wird leichter

Fast neun Millionen Menschen in Deutschland tun es bereits: Vegetarier sind längst keine Außenseiter mehr. Während Vegetarier fleischlos glücklich sind, sind Veganer erst richtig glücklich mit Lebensmitteln, die ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen - also beispielsweise ohne Milch, Sahne, Eier und Gelatine. Besonders strenge Veganer essen auch keinen Bienenhonig und verwenden keine Kosmetikartikel mit dem Inhaltsstoff.

- Anzeige -
Veganer Vegetarier fleischlose Ernährung
Immer mehr Deutsche ernähren sich fleischlos. © dpa, Uwe Anspach

Viele Veganer verzichten auch auf Leder, Borstenpinsel, Schafswolle und Seidenblusen. Schwierig wird es, wenn bei der Produktion von Nahrungsmitteln tierische Stoffe eingesetzt wurden, die auf dem Etikett aber nicht gedruckt sind - wie etwa Gelatine, die oft bei der Wein- und Saftproduktion verwendet wird.

Selbst auf der Wiesn weht ein veganer Wind

Dennoch ist der Alltag für Vegetarier und Veganer immer einfacher geworden. Viele Lebensmittelproduzenten haben sich auf den wachsenden Kundenkreis eingestellt. So wird beispielsweise Sojamilch mit Vitamin B12 angereichert. Die Palette ausgeklügelter und abwechslungsreicher Produkte wird immer größer. Mittlerweile haben auch verschiedene Discounter vegane Lebensmittel im Angebot.

Der Trend ist - ungeachtet der großen Aufregung um des von den Grünen im Wahlkampf ins Spiel gebrachten 'Veggie-Days' - längst gesellschaftlich etabliert. Das zeigt sich auch am Beispiel des Münchner Oktoberfests. Sechs Millionen Besucher kommen alljährlich, um Tausende Hektoliter Bier zu trinken und tonnenweise Fleisch zu essen.

Aber selbst dort weht nun erstmals veganer Wind. Zwei Wiesn-Wirte bieten vegane Gerichte an. Dort gibt es beispielsweise veganes Bio-Hühner-Frikassee, Sojamedaillons in Rahmsoße und vegane Käs-Spätzle. Jeweils ohne Käse, Rahm oder Huhn. Außerdem wird veganer Rotwein kredenzt, gefiltert ohne tierische Eiweiße.


- Anzeige -