US-Haushalt: Obama betont Kompromissbereitschaft

US-Präsident Barack Obama hat im Haushaltsstreit mit den Republikanern seine Kompromissbereitschaft unterstrichen. Er sei bereit, gemeinsam an einem umfassenden Plan zur Reduzierung des Defizits zu arbeiten, sagte Obama in seiner wöchentlichen Rundfunkansprache. Es gehe um eine Lösung, die Forderungen beider Seiten erfülle.

- Anzeige -

Obama zeigte sich offen für Kostensenkungen im Gesundheitssystem und zusätzliche Streichungen in Sozialprogrammen. Er bekräftigte allerdings seine Position, dass Steuererleichterungen für die Mittelschicht mit höheren Belastungen für die Wohlhabenden flankiert werden müssten. Letzteres lehnen die Republikaner ab, weil damit ihrer Darstellung zufolge die Konjunktur abgewürgt würde.