Verfassungsreferendum: Ägypten ist tief gespalten

RTL-Reporter Dirk Emmerich berichtet aus Kairo

Knapp zwei Jahre nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Husni Mubarak sind insgesamt 51 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, über den umstrittenen Entwurf einer neuen Verfassung abzustimmen. Mit dem Referendum will Präsident Mohammed Mursi den Staat islamistischer prägen. Doch das Land ist tief gespalten. Gegner und Befürworter des Präsidenten sind auf den Straßen und demonstrieren.

- Anzeige -

Immer wieder kommt es zu Gewalt: Dutzende Anhänger und Gegner des Präsidenten gingen in Alexandria mit Schwertern und Knüppeln aufeinander los. Die Opposition beschwor die liberalen Ägypter geradezu die Abstimmung nicht zu boykottieren, das würde nur den Muslimbrüdern in die Hände spielen.

RTL-Reporter Dirk Emmerich berichtet aus einem Land, dessen Zukunft unsicherer ist, als je zuvor.


- Anzeige -