Was dürfen Lehrer wirklich? Die Antworten sind überraschend!

Was dürfen Lehrer Schülern verbieten und was nicht?
Was dürfen Lehrer Schülern verbieten und was nicht? Während des Unterrichts zur Toilette gehen 00:02:33
00:00 | 00:02:33

So hart dürfen Lehrer durchgreifen

Nicht nur Schüler, auch ihre Eltern regen sich oft heftig über Lehrer auf. Wie hart dürfen sie im Unterricht eigentlich durchgreifen? Dürfen Lehrer Schülern einfach die Handys abnehmen, ihre Schultaschen durchwühlen oder ihnen sogar verbieten, während des Unterrichts zur Toilette zu gehen? Wir haben nachgefragt und tatsächlich: Lehrer dürfen mehr als die meisten Eltern vermuten!

- Anzeige -

Können Lehrer Kindern verbieten, während des Unterrichts zur Toilette zu gehen?

Thomas Böhm ist Dozent für Schulrecht und er hat ein Buch geschrieben. Darin erklärt er vor allem Eltern, dass Lehrer per Gesetz eine ganze Menge Spielraum beim Durchgreifen während des Unterrichts haben. So dürfen sie Schüler beispielsweise anfassen. Denn das ist schon bei Turnübungen im Sportunterricht notwendig.

Grundsätzlich dürfen Lehrer den Schülern aber auch verbieten, während des Unterrichts zur Toilette zu gehen. Nur, wenn ein Kind diesen Wunsch sonst nie äußert und wirklich ganz dringend muss, müsste der Lehrer es zur Toilette gehen lassen.

Außerdem ist es Lehrern erlaubt, in die Schultaschen von Schülern zu schauen. Allerdings müssen sie das begründen können. Etwa damit, dass sie einen gefährlichen Gegenstand in der Tasche vermuten.

Handys einkassieren dürfen Lehrer übrigens auch. Oder das Essen und Trinken im Unterricht verbieten. Unter einer Bedingung: Sie müssen den Schülern erklären, warum sie das tun. 


Darf man Schüler noch nachsitzen lassen?
Darf man Schüler noch nachsitzen lassen? Das ist neu in der Schule 00:02:05
00:00 | 00:02:05

Dürfen Schüler das Handy mit zur Schule nehmen?

Auch das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Bayern ist das einzige Bundesland in Deutschland, in dem das Handy laut Schulgesetz in der Schule wirklich strengstens verboten ist. In allen anderen Bundesländern legen die Schulen selbst fest, ob sie Handys und Tablets im Unterricht dulden oder nicht. Es lohnt sich also, bei der Schule Ihres Kindes selbst nachzufragen.

Darf man Kinder in der Schule noch nachsitzen lassen?

Diese Frage lässt sich laut Rechtsanwältin Anja Hanisch nicht im Allgemeinen beantworten. Nachsitzen als Ordnungsmaßnahme wird in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt. Allerdings muss der Lehrer dafür einen triftigen Grund haben. "Das Nachsitzen generell ist nur zulässig, wenn es eine ganz erhebliche Störung des Unterrichts war. Ansonsten muss der Lehrer versuchen, ein milderes Mittel zu finden", so die Expertin. Allerdings bedeutet dies auch Überstunden für die Lehrperson: "Das Nachsitzen ist nur unter Aufsicht möglich. Das heißt, der Lehrer müsste dies auch in seiner Freizeit tun und sollte sich überlegen, ob das nun als Maßnahme nun tatsächlich notwendig ist."