A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Baschar Al-Assad

Staatspräsident Syriens

Baschar Al-Assad
Foto: dpa

Baschar Al-Assad ist ein syrischer Politiker und seit 2000 Staatspräsident Syriens. Damit löste er seinen Vater Hafiz al-Assad an der Spitze des Landes ab.

Geboren am: 11. September 1965
Geburtsort: Damaskus, Syrien
Größe: 189 cm
Sternzeichen: Jungfrau

Baschar Hafiz al-Assad ist syrischer Staatspräsident und Generalsekretär des syrischen Ablegers der panarabischen Baath-Partei. Er setzt sich für einen säkularen und sozialistischen syrischen Staat ein.

Geboren am 11. September 1965 als Sohn des langjährigen Präsidenten Hafiz al-Assad, studierte Baschar al-Assad in den 80er-Jahren Medizin. Im Anschluss daran machte er in London eine Ausbildung zum Augenarzt. Für die Nachfolge seines Vaters war ursprünglich sein Bruder Basil al-Assad vorgesehen, dieser starb jedoch 1994 bei einem Autounfall. Nach seinem Amtsantritt zum Staatspräsidenten Syriens im Jahr 2000 hofften Beobachter auf ein langsames Öffnen Syriens und einen weniger autoritären Staat. Tatsächlich leitete Baschar al-Assad einige Reformen ein und unterhielt gute Beziehungen zu den meisten Staaten der Region.

Bedingt durch den Arabischen Frühling, der zum Sturz der Regierungen von Tunesien, Libyen und Ägypten führte, begannen die Menschen in Syrien gegen die autoritäre Regierung zu demonstrieren. Vermittlungsversuche scheiterten und aus den Protesten wurde ein blutiger Bürgerkrieg, der viele Hunderttausend Menschen das Leben kostete. Die Opposition besteht dabei mittlerweile fast ausschließlich aus islamistischen Gruppen. Die Anhänger der meisten religiösen Minderheiten stellen sich hinter Präsident Assad und seine Regierung. Während er die Unterstützung von Russland und dem Iran genießt, sehen viele westliche Staaten Baschar al-Assad als Hindernis für einen Frieden in Syrien. Assad gehört der religiösen Minderheit der Alawiten an.

Weitere Informationen und News zu Baschar al-Assad finden Sie immer aktuell bei RTL NEXT.