A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Aleppo

Aleppo Istockphoto

Aleppo ist eine Stadt in Nordsyrien. Sie gilt neben der Stadt Mekka in Saudi-Arabien als eine von zwei Hauptstädten der islamischen Kultur.

​Aleppo ist eine Stadt im Nordwesten Syriens und hat rund 2,1 Millionen Einwohner (Stand 2011). Sie wird als ‚Hauptstadt der Islamischen Kultur‘ bezeichnet. Ferner nimmt sie einen strategisch wichtigen Punkt zwischen dem Euphrat und dem Mittelmeer ein. Sie ist zudem Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Erste Aufzeichnungen gehen auf das 19. Jahrhundert vor Christus zurück. Während der Antike unterlag sie zahlreichen Machtwechseln und Kriegen. Diese gründen sich vor allem auf ihre vorteilhafte geopolitische Lage.

Auch im Mittelalter nahmen die Besetzungen, Kriege und Machtwechsel in und um Aleppo nicht ab. Im 16. Jahrhundert wurde die Stadt Teil des Osmanischen Reiches und verweilte bis zu dessen Untergang unter seiner Verwaltung. Der Erste und Zweite Weltkrieg brachten Bürgerkrieg und Zerstörung nach Aleppo. Anfang der 1950er-Jahre wurde die Stadt jedoch fast vollständig neu aufgebaut. Das Klima in der Stadt ist als mild bis warm zu bezeichnen – die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt tagsüber knapp 24 Grad Celsius.

1986 wurde die Altstadt Aleppos zum ‚UNESCO Kulturerbe‘ erklärt. Das brachte der Stadt finanzielle Zuschüsse für Kultur und Bildung sowie einen erneuten Wiederaufbau. Mit dem 2012 in Syrien begonnenen Bürgerkrieg ist es auch wieder vermehrt zu Unruhen in der Stadt gekommen. Den Kämpfen fiel auch der weltgrößte Basar zum Opfer. Seit dem Ausbruch des Krieges haben zahlreiche Bewohner die Stadt verlassen (Stand 2016).

Weitere Informationen über Aleppo erhalten Sie immer aktuell bei RTL NEXT.