16-Jährige im Landkreis München vergewaltigt: dritter Verdächtiger festgenommen

Gruppenvergewaltigung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Gruppenvergewaltigung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn 00:02:10
00:00 | 00:02:10

Haftbefehl nach weiteren Ermittlungen zur mutmaßlichen Vergewaltigung ausgestellt

Dieser Fall schlug hohe Wellen: Drei Männer sollen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn eine 16-Jährige vergewaltigt haben. Zunächst waren nur zwei der drei Tatverdächtigen in Untersuchungshaft genommen worden. Nach weiteren Ermittlungen wurde jetzt ein dritter Haftbefehl ausgestellt.

- Anzeige -

Afghane blieb zunächst auf freiem Fuß

Zunächst war ein 18-Jähriger vom Haftrichter entlassen worden. Ein 17-Jähriger und ein 27-Jähriger waren nach der mutmaßlichen Vergewaltigung in Untersuchungshaft gekommen. Der 18-Jährige wurde erst nach weiteren Ermittlungen der Polizei erneut dem Haftrichter vorgeführt. Er sitzt nun ebenfalls in Untersuchungshaft.

Augenzeugen schritten ein

Mitten auf einer Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei München sollen sich die Männer an der Schülerin vergangen haben. Die Jugendliche hatte sich mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft getroffen. Anschließend ging sie mit den drei Afghanen in Richtung des S-Bahnhofs. Auf dem Weg dorthin wurde sie laut Polizei von zwei der drei Begleiter vergewaltigt. Der dritte Verdächtige sei nur von einem Augenzeugen an der Tat gehindert worden. Das Mädchen erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.