Abu Dhabi: Drei Monate Haft wegen Twitter-Hilferuf

Haft wegen Twitterhilferuf
Die Schwestern wurden drei Monate gefangen gehalten. (Motivbild) © dpa, Z5456 Arno Burgi

Sie wollten um die Befreiung ihrer Bruders kämpfen

Wegen Twitter-Aktivitäten sind drei Schwestern in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Angaben von Amnesty International drei Monate ins Gefängnis gesperrt worden, ohne dass ihre Angehörigen informiert wurden. Wie die Menschenrechtsorganisation mitteilte, kamen sie nun wieder auf freien Fuß.

- Anzeige -

Laut Amnesty hatten die Frauen über den Kurznachrichtendienst die Freilassung ihres Bruders, eines politischen Häftlings, gefordert. Am 15. Februar seien sie daher zur Befragung in eine Polizeiwache in Abu Dhabi bestellt worden. Dort seien sie inhaftiert worden. Seitdem waren sie verschollen.

Amnesty kritisierte die Praxis des "Verschwindenlassens". Dies verstoße gegen internationales Recht und sei eine besonders abschreckende Maßnahme, um Aktivisten zum Schweigen zu bringen.