Achtjährige Mylee in England erstochen: Vater unter Verdacht

Mordfall in England: 8-Jährige Mylee erstochen aufgefunden.
Dieses Bild von Mylee (8) postete ihr Vater eine Stunde bevor das Mädchen tot gefunden wurde. © Caters News Agency

Eine Stunde zuvor postet Bill B. (54) noch ein Bild seiner Tochter

Ein schrecklicher Mordfall erschüttert Großbritannien. Die Achtjährige Mylee B. wurde in Brownhills nördlich von Birmingham im Haus ihres Vaters erstochen aufgefunden. Kurz zuvor hatte Bill B. noch ein Foto seiner Tochter beim Abendessen auf Facebook gepostet. Der 54-Jährige wurde festgenommen, er lag schwer verletzt neben seiner toten Tochter. Offenbar hatte er sich mit der Tatwaffe selbst schwerste Stichverletzungen zugefügt.

"Wir suchen in diesem Fall nach keinem weiteren Verdächtigen.“

"Wir wissen noch nicht genau, was passiert ist. Aber ich kann bestätigen: Wir suchen in diesem Fall nach keinem weiteren Verdächtigen“, sagte der leitende Ermittler Jim Colclough der 'Sun'. Die Polizei war von Nachbarn alarmiert worden, nachdem sie Schreie aus dem Haus von Bill B. gehört hatten. "Sie haben mein Baby erstochen", zitiert die 'Daily Mail' Mylees Mutter, die wohl kurz nach der Tat eintraf. Das getrennt lebende Paar hat laut britischen Medien fünf gemeinsame Kinder. Bill B. soll vor kurzem seinen Job in einer Fabrik verloren haben.

Der Fall sorgt auch deshalb für besonderes Aufsehen in Großbritannien, weil der Bruder von Bill B. ein bekannter Reality-TV-Star ist. Der ehemalige Elitesoldat Mark B. hatte nach seiner Zeit bei der Armee unter anderem als Bodyguard von Tom Cruise und Brad Pitt gearbeitet. Er bat darum die Privatsphäre seiner Familie zu respektieren.