Aktueller Wetterbericht für Deutschland (13.08.2017): Der Sommer kommt zurück

Der Regen kann es doch noch nicht ganz lassen. Heute sind zu den Küsten hin und in Schleswig-Holstein anfangs noch einzelne Schauer möglich, später scheint dort aber die Sonne und es bleibt trocken. Im übrigen Bundesgebiet gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken und zeitweise schwache Schauer. Richtung Erzgebirge und Bayerischer Wald sind die Wolken mitunter auch dichter und Schauer treten vermehrt auf. Die Höchsttemperaturen reichen von rund 18 Grad im Hofer Land, um 20 Grad im Raum Hannover bis 24 Grad am Oberrhein. Im Süden weht ein überwiegend schwacher, nach Norden hin meist mäßiger Wind, der im Tagesverlauf zunehmend auf Nordwest dreht.

- Anzeige -

Video: Der aktuelle Wetterbericht

Der aktuelle Wetterbericht
Der aktuelle Wetterbericht 00:01:14
00:00 | 00:01:14

Nebel in der Nacht möglich

In der Nacht zum Montag klingen die letzten Schauer rasch ab und in großen Wolkenlücken strahlen dann doch Sterne und der Mond vom Nachthimmel. Oft ist es ohnehin nur gering bewölkt, im Nordosten gebietsweise auch klar. Vor allem zwischen Neiße und Donau können sich Nebelfelder bilden. Im Westen gibt es zum Morgen hin voraussichtlich wieder mehr Wolken, aber es bleibt trocken. Die Luft kühlt ab auf 14 Grad im Südosten, 11 Grad im Thüringer Becken und 7 Grad im Raum Hamburg. Dazu kommt ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Montag bis 28 Grad

Am Montag ist es nach stellenweise möglichem Frühnebel überwiegend heiter und trocken. Besonders viel Sonnenschein gibt es voraussichtlich in Richtung Alpen und zur Ostsee hin. Im Westen Deutschlands sind etwas mehr Wolken unterwegs. Die Temperaturen klettern auf Höchstwerte von 19 Grad im Nordosten und 28 Grad im Südwesten.  Der schwache Wind weht aus Ost bis Südost.