Aldi Nord ruft 'Playland Weichpuppe' zurück: Erstickungsgefahr durch Kleinteile

Diese Puppen von Aldi Nord werden zurück gerufen
'Playland Weichpuppe' zurückgerufen © aldi nord

Erstickungsgefahr durch 'Playland Weichpuppe'

Aldi-Nord ruft ein seit Montag verkauftes Spielzeug zurück. Es geht um Püppchen der Bezeichnung 'Playland Weichpuppe'. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Kleinteile lösen, die verschluckt werden könnten. Das Produkt sei schon wieder aus dem Verkauf genommen worden.

- Anzeige -

Kleinteile können verschluckt werden

Auf der Website bittet Aldi Nord darum, die Puppen, EAN 29014590, des Lieferanten 'U. Leinss GmbH' in die Filialen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet: "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kleinteile lösen, welche verschluckt werden können."

Weil Erstickungsgefahr besteht, wird dringend von der weiteren Verwendung des Produktes abgeraten. Der Artikel wurde seit dem 20. März 2017 in den ALDI Nord-Filialen verkauft. 

Bei Rückfragen können sich Kunden an die Hotline des Lieferanten wenden: 07161/91491-0 (Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr)