Aldi Süd bucht mehrfach ab: Das können betroffene Kunden jetzt tun!

Aldi Süd hat versehentlich die Konten ihrer Kunden mehrfach belastet
Haben Sie in den letzten Tagen bei Aldi Süd eingekauft? Dann checken Sie besser mal Ihr Konto. © dpa, Federico Gambarini, fg sab lof gfh

Haben Sie bei Aldi Süd eingekauft?

Haben Sie in dieser Woche bei Aldi eingekauft und mit der Kreditkarte gezahlt? Dann sollten Sie sich Ihre Kosten einmal genauer anschauen, denn Aldi Süd hat versehentlich die Kreditkarten ihrer Kunden mehrfach belastet. 

Mehrfach-Kreditkartenbelastung bei Aldi Süd: Das können Sie jetzt tun

Böse Überraschung für Kunden von Aldi Süd: Wer am Dienstag oder Mittwoch dieser Woche bei dem Discounter eingekauft und mit Kreditkarte bezahlt hat, muss damit rechnen, dass seine Karte gleich mehrfach belastet wurde. Das Unternehmen teilte mit, aufgrund eines technischen Fehlers sei es im Zeitraum zwischen dem 2. Januar ab 13 Uhr und dem 3. Januar bis 21 Uhr zu Störungen bei den Kartenzahlungen gekommen.

"In der Folge wurden zahlreiche Kreditkartenzahlungen mehrfach belastet", so Aldi Süd weiter. Wer allerdings mit Girokarte bezahlt habe, muss sich keine Sorgen machen: Zahlungen per Girocard seien nicht betroffen.

Das Unternehmen betonte, es bedauere den Fehler außerordentlich und sei um eine schnellstmögliche Rückabwicklung der fehlerhaften Zahlungen bemüht.

Haben Sie Sorge, dass Sie betroffen sind? Das müssen Sie nun tun: 

  • Gute Nachricht: Eigentlich gar nichts! Betroffene Kunden müssen - so Aldi Süd - nicht selbst aktiv werden. Die Rückbuchung der Beträge erfolge "automatisch und so schnell wie möglich". Das würde allerdings einige Tage dauern.
  • Aldi Süd hat für betroffene Kunden eine Hotline eingerichtet. Unter 0208/62920420 können Sie sich an den Konzern wenden. Außerdem können Sie eine E-Mail an  mail@aldi-sued.de schreiben.