Aleppo auf dem schwierigen Weg zum Frieden: "Ein Irrsinn, was beide Seiten dieser Stadt angetan haben"

In Aleppo beginnen die Aufräumarbeiten
In Aleppo beginnen die Aufräumarbeiten Nach jahrelangem Krieg 00:01:59
00:00 | 00:01:59

Bewohner kehren nach und nach zurück

Die syrische Regierung hat nach Berichten staatlicher Medien einen Plan zum Wiederaufbau von Aleppo beschlossen. Die Stadt war sechs Jahre lang zwischen Regierungstruppen und Rebellen hart umkämpft. Seit Ende Dezember haben nun die Regierungstruppen und ihre Verbündeten wieder ganz Aleppo in ihrer Gewalt. Die Bewohner kehren nach und nach zurück in ihre völlig zerstörte Heimat.

- Anzeige -

RTL-Reporter Dirk Emmerich berichtet aus einer Stadt, die zum Schauplatz von sechs Jahren Krieg geworden ist. Die Bewohner trauen sich nur langsam zurück in ihre Heimat. "Es ist ein Bild des Grauens. Ein Irrsinn, was beide Seiten dieser Stadt angetan haben. Aber jetzt ist es vorbei. Mit Allahs Hilfe bekommen wir das wieder hin", hofft eine Frau.

Freiwillige räumen mit bloßen Händen die Trümmer weg. "Wir sind sehr traurig, aber für uns Bewohner von Aleppo ist es Ehre und Pflicht, dieses historische Erbe hier wieder zu restaurieren, wie lange es auch dauert", erzählt einer von ihnen.

Aleppo versucht langsam wieder Frieden, Normalität und Alltag zu finden. Aber der Weg dahin ist noch ein langer. Die ganze Reportage aus Syrien können Sie sich im Video ansehen.