Alt-Kanzler Gerhard Schröder soll eine neue Liebe gefunden haben

SIE soll Gerhard Schröders neue Liebe sein
SIE soll Gerhard Schröders neue Liebe sein 00:01:42
00:00 | 00:01:42

Neue Liebe für Gerhard Schröder?

Alt-Kanzler Gerhard Schröder (73) hat offenbar ein neues Glück gefunden - über 8.000 Kilometer von seiner Heimatstadt Hannover entfernt. Rund zweieinhalb Jahre nach der Trennung von seiner Ehefrau Doris Schröder-Kopf soll der SPD-Politiker wieder verliebt sein - und zwar in die Koreanerin So-Yeon Kim. 

- Anzeige -

Das Paar lernte sich vor zwei Jahren kennen

Einem Bericht der 'Bild'-Zeitung zufolge habe Gerhard Schröder So-Yeon Kim bereits vor zwei Jahren bei einem internationalen Manager-Meeting kennengelernt. Die 48-jährige Managerin wohnt demnach in Seoul, der Hauptstadt Südkoreas, und leitet dort die Entwicklungsgesellschaft des Landes NRW, heißt es. So-Yeon Kim sei noch verheiratet, lebe aber von ihrem Ehemann getrennt. Aus dieser Beziehung habe sie eine schulpflichtige Tochter. 

Schon mehrfach soll So-Yeon Kim, die fließend Deutsch spricht, für Gerhard Schröder als Dolmetscherin gearbeitet haben. Zuletzt traten die beiden in der vergangenen Woche zusammen in Seoul auf, als der Alt-Kanzler seine Biografie präsentierte. Nach weiteren Informationen der 'Bild' werde die neue Partnerin des Politikers schon bald zu ihm nach Hannover ziehen.

Gerhard Schröder ist noch nicht geschieden

Gerhard Schröder und seine Noch-Ehefrau Doris Schröder-Köpf hatten 1997 geheiratet. Das Paar reichte bereits im September vergangenen Jahres die Scheidung ein, vollzogen ist sie bislang allerdings noch nicht. Seit 2016 ist die Journalistin mit dem niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius liiert.