Aus Hunger geklaut: Ingrid Millgramm (83) aus Bad Wörishofen muss tatsächlich ins Gefängnis

83-Jährige soll wegen Spargel-Klau ins Gefängnis
83-Jährige soll wegen Spargel-Klau ins Gefängnis Aus Hunger steckte sie ohne Bezahlung Essen ein 00:03:21
00:00 | 00:03:21

Rentnerin Ingrid Millgramm konnte ihren Einkauf nicht bezahlen

Als Ingrid Millgramm aus Bad Wörishofen im Supermarkt Spargel ohne zu bezahlen in ihre Tasche steckte, war ihr bewusst, dass sie Unrechtes tut. Aber es war eine Tat der Verzweiflung: Die Rentnerin kann das Essen in ihrem Einkaufswagen einfach nicht mehr bezahlen – ihre Rente ist zu gering. Klauen erschien ihr von Mal zu Mal einfacher. Ihre Ausrede: Andere habe sie ebenfalls beim Stehlen beobachet. Sie wird zur Wiederholungstäterin.

- Anzeige -

Arm trotz eines Lebens voller Arbeit

Die Scham, die sie nach eigenen Worten dafür empfindet, aus Hunger gestohlen zu haben, ist für sie schon Strafe genug, nicht aber für die Justiz. Denn nun wird wahr, was die 83-jährige Dame schon eine Zeit lang befürchtet hat: Sie muss für mindestens drei Monate ins Gefängnis. Ihre letzte Hoffnung war ein Gnadengesuch ihrer Anwältin. Das bayerische Justizministerium jedoch lehnte das Gesuch ab. "Das ist ein Schlag für mich, mir geht es unendlich schlecht", sagte die alte Dame der Münchner 'tz'.

Ingrid Millgramms Anwältin erkennt die Rechtmäßigkeit des Urteils an, sagt aber ganz deutlich: "Ich kann nicht verstehen, dass man eine Frau im Alter von Frau Millgramm für diese Taten einsperren muss." Das Tragische an ihrer Situation: Ingrid hat 45 Jahre als Schneiderin gearbeitet, ihre Rente sollte sie daher über die Runden bringen können - sollte man meinen. Wie es trotzdem dazu kommen konnte, dass Ingrid keinen anderen Ausweg sah als zu stehlen, erfahren Sie im Video.