Bundesliga: FC Bayern beherrscht Schalke - Leipzig patzt in Augsburg

19.09.2017, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, FC Schalke 04 - FC Bayern Muenchen, emspor, v.l. James Rodriguez (FC Bayern Muenchen), Corentin Tolisso (FC Bayern Muenchen) celebrate the goal, Torjubel zum 0:2 Gelsenkirchen *** 19 09 2017 xJHx Football 1 Bu
Auf Schalke feierte der FC Bayern einen souveränen Sieg. © imago/Jan Huebner, Jan Huebner, imago sportfotodienst

Bayern an der Spitze

Der FC Bayern hat sich zum Auftakt des 5. Spieltages an die Tabellenspitze gesetzt. Beim FC Schalke 04 gewannen die Münchner mit 3:0 (2:0) und zeigten phasenweise Fußball wie zu besten Zeiten. Auf Schalke muss man sich dagegen eingestehen, dass man im Konzert der ganz Großen noch nicht mitspielen kann.

- Anzeige -

James mit Premieren-Tor

"Gegen München musst du mit breiter Brust auftreten" (Leon Goretzka)... auf dem Platz sieht es bekanntlich meist anders aus. Die Bayern ließen sich auch vom hohen Anfangspressing wenig beeindrucken. Nach einem Handspiel von Naldo, der eine Flanke von James Rodriguez regelwidrig abfing - verwandelte Robert Lewandowski in der 25. Minute zum 0:1. Nur vier Minuten später lagte James mit seinem ersten Bundesligatreffer nach. 

Nach der Führung spielte es sich für die Gäste leicht und locker, Schalke agierte zunehmend nervöser und hilfloser. James, Kingsley Coman - die Hausherren waren mit der individuellen Klasse der Münchner überfordert - an diesem Tag ein Klassenunterschied. Arturo Vidal setzte in der 76. Minute den Schlusspunkt. 

Leipzig verliert den Anschluss

RB Leipzig versinkt dagegen derzeit im MIttelmaß. Der Champions-League-Teilnehmer verlor sein Gastspiel beim FC Augsburg mit 0:1 (0:1). Michael Gregoritsch erzielte bereits in der 4. Minute den entscheidende Treffer für die Hausherren.

Erstens kommt es anders, und zweitens... wer dachte, die Gäste aus Leipzig würden in gewohnter Manier ein Offensivfeuerwerk zünden, sah sich getäuscht. Der auf neun (!) Positionen veränderten Startelf fehlten die Automatismen. Toptorjäger Timo Werner hing oftmals in der Luft. Das Spiel des Augsburg wirkte dagegen  wie ein gut geöltes Uhrwerk, angetrieben von der starken Offensive um Gregoritsch und Alfred Finnbogason. Augsburg springt mit diesem Sieg auf Platz 3, RB verharrt auf Platz 8.

Werder bleibt im Keller

Im Kellerduell trennten sich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen 1:1 (1:0). Einen Tag nach der Entlassung von Coach Andries Jonker brachte Divock Origi das Team von Neu-Coach Martin Schmidt in der 28. Minute in Führung. Fin Bartels (56.) rettete den Gästen einen wichtigen Punkt. 

Wolfsburg klettert mit dem Remis (5 Punkte)  auf Rang 12, Werder (2 Zähler) ist Tabellen-16. punktgleich mit dem SC Freiburg. 

Raffael mit Doppelpack

Angeführt von Stürmer Raffael setzte Borussia Mönchengladbach seinen Aufwärtstrend fort. Der Brasilianer schoss die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking mit seinen beiden Treffern (57. Minute/74./Foulelfmeter) zum verdienten 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger VfB Stuttgart. Nach dem zweiten Saisonsieg haben die Gladbacher nun acht Punkte auf ihrem Konto.

Vor dem Anpfiff hatten die VfB-Spieler eine Gruß-Botschaft an ihren schwer im Gesicht verletzten Kapitän Christian Gentner gesendet. Auf den Trainingsjacken der Schwaben waren Gentners Name und seine Rückennummer 20 zu sehen. Der 32-Jährige hatte am Samstag im Spiel gegen den VfL Wolfsburg eine schwere Gehirnerschütterung sowie Frakturen des Augenhöhlenbodens, der Nase und des Oberkiefers erlitten.