Cameron verschiebt wegen Geiseldrama EU-Grundsatzrede

Großbritannien Premierminister David Cameron hat seine mit Spannung erwartete Europa-Rede wegen des Geiseldramas in Algerien verschoben. Dies bestätigte ein Sprecher des Regierungschefs in London. Ein neuer Termin für die ursprünglich für Freitag angesetzte Rede wurde zunächst nicht genannt.

- Anzeige -

Islamisten hatten am Mittwoch eine unter anderem von dem britischen Energiekonzern BP betriebene Erdgasanlage in der Wüste Algeriens gestürmt und zahlreiche Menschen als Geiseln genommen, darunter auch mehrere Europäer. Die Lage spitzte sich zu, als bei einem Befreiungsversuch der algerischen Armee mehrere Menschen getötet wurden. Die Situation sei sehr gefährlich, sagte Cameron dem britischen Fernsehsender BBC. "Ich denke, wir müssen uns auf die Möglichkeit schlechter Nachrichten einstellen."