Colourblocking, Samt und Tüll: Die Wintertrends 2018/2019 frisch von der 'Berlin Fashion Week'

Der Mode-Winter 2018 wird bunt
Der Mode-Winter 2018 wird bunt Die Trends von der 'Berlin Fashion Week' 00:01:52
00:00 | 00:01:52

Das erwartet uns im Mode-Winter 2018/2019

Was uns modetechnisch im Herbst und Winter 2018/2019 erwartet, haben zahlreiche Designer im Rahmen der 'Berlin Fashion Week' jetzt präsentiert. Die coolsten Trends sehen Sie im Video.

Das Colourblocking feiert sein Comeback
Vor ein paar Jahren war es DER Trend überhaupt, in der kommenden Herbst/Winter-Saison ist Colourblocking wieder da - je knalliger, desto besser (gesehen bei Marc Cain, Riani und David Tomaszewski). Finden wir super! So ein bisschen Farbe hlft schließlich gegen jeden Winterblues.

Eine Farbe, die sich super kombinieren lässt
Langweilig? Von wegen! Olivgrün kann cool (wie bei Marina Hoermanseder), aber auch elegant (gesehen bei Lena Hoschek). Die Farbe lässt sich super kombinieren, funktioniert aber auch hervorragend im Alleingang.

Karos bleiben uns erhalten
Schon in dieser Saison sieht man quasi überall Karos. Egal ob als Hosenanzug, cooler Oversized-Blazer oder Rock: (Glencheck-)Karo ist und bleibt total im Trend! (gesehen bei Riani und David Tomaszewski)

Midiskirts treffen auf Stiefel
Auch ein Trend, der sich in dieser Saison schon ankündigt: Midiröcke mit Stiefeln drunter (gesehen bei Lena Hoschek und Marina Hoermanseder). Die 40er-Jahre lassen grüßen. Auch cool dazu sind Kimonos (ebenfalls ein Trend, der uns erwartet).


Ein paar Blumen zur kalten Jahreszeit
Florale Muster sind eigentlich Klassiker. Während sie in dieser Saison oft in Rosé- und Bordeauxtönen daher kommen, setzen viele Designer (z.B. Lena Hoschek, David Tomaszewski und Riani) im Herbst und Winter 2018/2019 auf Blumenprints in gedeckten Farben.

Juhuuu, es bleibt samtig!
Ein Trend, den wir in dieser Saison schon lieb(t)en und auch im kommenden Herbst/Winter nicht missen müssen: Samt! Egal ob als Blazer, Jumpsuit, Kleid oder direkt Allover (wie bei Lena Hoschek): We like!

"Zeigt her, was ihr habt" - es wird transparent
Tüll und Chiffon sind im Herbst und Winter 2018/2019 echte Must-have-Materialien (gesehen bei Eva Herzog und Odeeh). Ganz so freizügig wie die Models müssen wir es ja nicht tragen: Mit einem Unterkleid, Shirt oder Jeans drunter wirken zarte Materialien auch gleich ein bisschen cooler.

Ein Klassiker, der einfach immer geht
Spitze gab es immer und wird es vermutlich auch immer geben. Kein Wunder, wer mag denn keine Spitze? In der kalten Saison auch gern zu eher winterlichen Stoffen wie Samt, Strick oder Brokat (übrigens auch ein Trend!) kombiniert, wie bei Lena Hoschek und Eva Herzog.

An diesem Trend scheiden sich die Geister
Die einen lieben sie, die anderen würden sie niemals tragen: die Rede ist von Teddyfell-Jacken, die in dieser Saison absolut im Trend liegen. Wem's nicht gefällt, der kann im kommenden Winter auch zur etwas weniger fluffigen Webpelzvariante (gesehen bei Riani und Rebekka Ruetz) greifen.