Die Höhle der Löwen 2017: Zwei "Löwen" lassen sich von der kulinarischen App "CHEF.ONE" verführen

Ist "CHEF.ONE" die Revolution der Gastro-Szene?
Ist "CHEF.ONE" die Revolution der Gastro-Szene? Die App bringt Köche und Gäste zusammen 00:13:20
00:00 | 00:13:20

Die App bringt Köche und Gäste zusammen

Die Gründer Erdal Alim (33), Philipp Benseler (32) und Dogan Ayhan (25), haben mit "CHEF.ONE" eine Social Dining Plattform entwickelt. Hobby- oder Profiköche können sich über die App als Gastgeber registrieren und ihr Menü mit Preis und der maximalen Personenanzahl einstellen. Der potenzielle Gast wiederum schaut in seiner Stadt nach einem für ihn interessanten Dinner.

Ist "CHEF.ONE" die Revolution der Gastro-Szene?

Erdal, Philipp und Dogan wollen mit ihrer App "die Gastronomieszene revolutionieren": Über die Plattform bieten User, die gerne kochen, ihr Menü mit einem Festpreis und der maximalen Gästeanzahl an. Interessierte Gäste können dann einem Platz am Esstisch des Anbieters buchen. So sollen neue, spannende Dinner-Runden zusammenkommen, Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen werden. Über ein Bewertungssystem können die User ihre Erfahrungen weitergeben. Derzeit sind rund 5.000 Gäste und 130 Gastgeber in der App registriert. Mehr als 150 Dinner haben bereits stattgefunden.

Judith Williams findet die Idee "extrem aufregend". Sie erinnert sich an ihre erste Zeit in München, als es ihr schwer viel, neue Leute kennenzulernen. Damals wäre so etwas genau das Richtige für sie gewesen. Auch Ralf Dümmel hat nur ein Wort für den Pitch: "Genial!" Trotzdem steigt er aus, Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl ebenfalls. Jetzt sind nur noch zwei "Löwen" im Rennen: Judith Williams und Frank Thelen. Sie legen ein gemeinsames Angebot für "CHEF.ONE" auf den Tisch: Für eine Investition in Höhe von 150.000 Euro hätten sie gerne 25 Prozent Firmenanteile.

Spannende neue Ideen und harte Kämpfe um die besten Deals: Ganze Folgen von "Die Höhle der Löwen" seht ihr nachträglich online bei TV NOW.