Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni scheitert an Ansgar Brinkmanns Longboard

Hochmut kommt vor dem Fall
Hochmut kommt vor dem Fall Exklusiv: Daniele Negroni überschätzt sich 00:01:05
00:00 | 00:01:05

Exklusive, sportliche Bilder

So ein bisschen Sport im Dschungelcamp kann nicht schaden, denkt sich Sänger Daniele Negroni. Wie praktisch, dass Ansgar Brinkmann sein Longboard mitgenommen hat. Die Sinnhaftigkeit dieses Luxusgegenstandes im Dschungel wurde ja bereits hinlänglich in Frage gestellt. Auch von Ansgar selbst. Doch Daniele hinterfragt nichts und möchte Ansgar ein paar coole Skater-Moves zeigen. 

Daniele Negroni: "Ich kann das!"

Dschungelcamper Daniele kribbelt es in den Fingern. Unbedingt möchte er Ansgar ein paar coole Kunststücke auf dem Longboard zeigen. "Ich kann das, ich hab' früher extrem geskatet", prahlt er. Doch kaum hat er sich aufs Brett geschwungen, küsst er auch schon den australischen Boden. Die Reaktion der prominenten Mitbewohner? Tosendes Gelächter. "Ich bin abgerutscht", versucht sich Daniele rauszureden. Und steigt erneut auf.

Da will offenbar jemand einfach nicht einsehen, dass ein Longboard besser in einem Asphalt-Dschungel als im Dschungel-Camp zum Einsatz kommen sollte.