Dschungelcamp 2018: Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane holen sechs Sterne in der Dschungelprüfung an Tag 5

Natascha und Matthias erkämpfen sechs Sterne
Natascha und Matthias erkämpfen sechs Sterne In der Dschungelkirmes geht es rund 00:08:03
00:00 | 00:08:03

Auf der Dschungelkirmes steigt die Stimmung

Für ihn war es ein wahrer Triumphzug. Mit fünf Sternen kehrte Matthias Mangiapane an Tag 4 von der Dschungelprüfung zurück und bescherte seinen Mitcampern endlich mal wieder ein ordentliches Abendessen. An der Seite von Natascha Ochsenknecht muss Matthias aber auch an Tag 5 wieder ran. Auf der Dschungelkirmes steigt nicht nur die Stimmung, sondern auch die Zahl der gewonnen Sterne.

Matthias zeigt seine Stärken am Glas

Während Natascha Ochsenknecht erst zum zweiten Mal in den Genuss einer Dschungelprüfung kommt, ist Matthias Mangiapane mit insgesamt fünf Teilnahmen schon ein alter Hase. Bei Spielen wie Karussell, Hau den Lukas oder Dosenwerfen können die beiden insgesamt zwölf Sterne erspielen.

Los geht es mit einer lustigen Runde Karussell fahren. Da die ohne einen leckeren Drink aber nur halb so viel Spaß macht, gibt’s für beide ein Glas Kuh-Urin gereicht. Mhhh…Schmackofatz denkt sich da wohl Matthias und kippt das Ding einfach runter. Natascha hingegen ist nicht die große Trinkerin und so gibt’s am Ende nur einen Stern.

Der Hunger treibt’s rein bei Matthias und Natascha

Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane bei der Dschungelprüfung an Tag 5
Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane haben bei der Dschungelprüfung schwer zu schlucken.

Nächster Halt auf der turbulenten Dschungelkirmes: Hau den Lukas! Matthias und Natascha können jeweils zwei Mal den Hammer schwingen. Das Ergebnis bestimmt, was und wieviel die beiden essen müssen.

Für Matthias gibt’s Schweine-Anus mit Emu-Blut auf die Gabel. Der Hunger treibt’s rein und so verputzt er in 90 Sekunden alles. Nicht weniger hungrig präsentiert sich Natascha, die sich in 60 Sekunden durch die Schwimmhäute von acht Entenfüßen nagt. Die Sterne zwei und drei sind perfekt.

Matthias Mangiapane: "Ich bin raus. Die leben noch!"

Nach einer weiteren feucht-fröhlichen Runde auf dem Karussell-Tresen steht endlich der absolute Kirmesklassiker auf dem Programm: Dosenwerfen. Doch schon bei der ersten aufgetischten Speise, vier lebendige Witchetty Grubs, macht Matthias einen Rückzieher: "Ich bin raus. Die leben noch. Geht nicht!" Natascha ergänzt: "Nichts Lebendiges, haben wir vorher gesagt“.

Die anschließend servierten "Brownies" – Stinkfrucht mit Fliegen und Larven – kommen bei Natascha etwas besser an, aber die Zeit reicht nicht aus.

Doch Natascha ist eine echte Kämpferin und schlemmt sich tapfer durch die Portion “Scham – pignons“. Für den Gaumenschmaus gibt’s Stern Nummer fünf.

Sechs Sterne auf der Dschungelkirmes

Zum Dessert geht es ein letztes Mal auf das Karussell. Während Natascha schon vorher mit einem "Vergiss es" abwinkt, kippt Matthias sein Glas mit fermentierten Soja-Bohnen einfach runter. Am Ende kehren die beiden Feinschmecker mit sechs Sternen zurück ins Camp.