'Full House': So haben sich die Stars verändert

30 Jahre 'Full House': So haben sich die Stars verändert
30 Jahre 'Full House': So haben sich die Stars verändert 00:01:26
00:00 | 00:01:26

'Full House' feiert 30-jähriges Jubiläum

Die Kultserie 'Full House' lockte von 1987 bis 1995 etliche Zuschauer vor die Fernseh-Bildschirme. Die Premiere ist jetzt 30 Jahre her und da haben wir uns gefragt: Wie haben sich die Serienstars eigentlich über all die Jahre verändert? Wir zeigen es Ihnen in unserem Video.

- Anzeige -

'Full House' wird zu 'Fuller House'

Lang, lang ist's her - genauer gesagt 30 Jahre! Die Kult-Sitcom 'Full House' feiert Jubiläum. Am 22. September 1987 feierte die Serie in den USA Premiere. Pünktlich zum Jubiläum veröffentlicht Netflix am heutigen Freitag die dritte Staffel des Serien-Remakes 'Fuller House'. Mit dabei sind natürlich einige Darsteller der chaotischen Familienbande von damals - mit ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel. Aber wie ist es John Stamos, Candace Cameron Bure und Co. in den letzten drei Jahrzehnten ergangen?

John Stamos

Er ließ die Frauen nur so dahin schmelzen: John Stamos (54) spielte in der Kult-Sitcom den attraktiven Onkel Jesse. In den 22 Jahren seit dem Serien-Ende 1995 hat der heute 54-Jährige in zahlreichen Filmen und Serien mitgespielt. Dafür gab es 2009 sogar einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. In der ebenfalls sehr erfolgreichen Serie 'Emergency Room' gehörte Stamos von 2006 bis 2009 zur Stammbesetzung. Im 'Full House'-Revival ist er aber zur Enttäuschung der Fans größtenteils als Produzent tätig und wagt sich nur ab und zu vor die Kamera.

Candace Cameron Bure

Candace Cameron Bure (41) spielte den Teenager D.J., die älteste Tochter von Danny Tanner (Bob Saget). Zwar wirkte die Schauspielerin in verschiedenen Serien und Filmen mit, seit Mitte der 90er Jahre machte sie aber nicht mehr sonderlich von sich reden. Privat scheint sie ihr Glück gefunden zu haben: 1996 heiratete sie den Eishockeyspieler Waleri Bure, mit dem sie drei Kinder hat. In 'Fuller House' hat sie die Hauptrolle übernommen: D.J. ist mittlerweile eine verwitwete Tierärztin. Da Nachwuchs ins Haus steht, holt sie sich unter anderem bei ihrer jüngeren Schwester Steph (Jodie Sweetin) Unterstützung.

Andrea Barber

Sie war die Nervensäge Nummer Eins bei "Full House": Die verrückte Kimmi Gibbler, gespielt von Andrea Barber (41). Als beste Freundin von D.J. und Dauergast im Hause Tanner, wurde sie mit ihren ausgeflippten Klamotten zu einem Liebling der Serie. Das Ende der Sitcom bedeutete für die Jungschauspielerin auch das Ende ihrer Karriere, erst die Rückkehr bei "Fuller House" brachte der inzwischen geschiedenen Zweifach-Mama den alten Erfolg zurück. "Kimmi Gibbler hat mich nie wirklich verlassen", erklärte sie einmal dem US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter".

Jodie Sweetin

Jodie Sweetin (35), die damals die junge Stephanie Tanner spielte, machte seit dem Serien-Aus vor allem privat von sich reden. Ihr turbulentes Liebesleben brachte der heute 35-Jährigen drei Ehen ein, die allesamt wieder geschieden wurden. Mit Ehemann Nummer zwei und drei hat sie jeweils eine gemeinsame Tochter. Sweetin hatte außerdem mit einer Drogensucht zu kämpfen: Mitte der 2000er Jahre machte sie einen erfolgreichen Entzug, später schrieb sie in ihrem Buch 'UnSweetined' unter anderem über diesen schweren Lebensabschnitt.

Mary-Kate und Ashley Olsen

Zugegeben, der große Durchbruch der meisten 'Full House'-Darsteller hat auf sich warten lassen. Mary-Kate und Ashley Olsen (31) hingegen haben seit Mitte der 90er richtig Karriere gemacht. Die Zwillinge, die sich damals die Rolle des Nesthäkchens Michelle teilten, haben aus ihrem Namen eine Marke gemacht. Als Schauspielerinnen, Designerinnen, It-Girls und Unternehmerinnen verdienen die beiden jedes Jahr Millionen. Da schien die Comedy-Serie wohl nicht mehr ganz zu den Karriereplänen der Blondinen zu passen, denn bei 'Fuller House' bekommt sie niemand zu Gesicht.

Bob Saget

Er war das Familienoberhaupt der Serie: Als Vater Danny Tanner hielt Bob Saget (61) seine Familie in Schach. Später spielte er einige Jahre in der HBO-Serie 'Entourage' mit. Was die wenigsten wissen: In der Originalversion der erfolgreichen Sitcom 'How I met your Mother' spricht Saget die Stimme aus dem Off - Ted Mosby im Jahr 2030. Ansonsten machte der 61-Jährige mit Moderationsjobs und Stand-up-Comedy mehr oder weniger auf sich aufmerksam. Mit einigen Kilos mehr stellt sich Saget auch für die dritte Staffel des Netflix-Remakes als Danny Tanner vor die Kamera.

Dave Coulier

Dave Coulier (58) war mit dem Tanner-Clan zwar nicht verwandt, trotzdem aber nicht weniger beliebt: Als Joey Gladstone stand er seinem Kindheitsfreund Danny bei der Erziehung der drei Töchter mit Rat und Tat zur Seite. Coulier spielte in der Zwischenzeit in vielen Serien mit, außerdem arbeitet der heute 58-Jährige vor allem als Synchronsprecher für zahlreiche Zeichentrickserien. Als der Mime 2014 seine langjährige Partnerin Melissa Bring heiratete, ließen es sich die 'Full House'-Kollegen nicht nehmen und gratulierten bei einer großen Reunion dem Paar persönlich.

Lori Loughlin

Als Rebecca 'Becky' Donaldson zog Lori Loughlin (53) viel Neid auf sich. Sie war wunderschön und vor allem durfte die Schauspielerin ihrem Serien-Schatz und Frauenschwarm John Stamos alias Onkel Jesse sehr nahe kommen. Nach 'Full House' spielte sie an der Seite von Hollywood-Größen, wie Jim Carrey und Keanu Reeves. Der größter Erfolg: Ein Jahr lang fungierte Loughlin als Hauptdarstellerin, Drehbuchautorin und Produzentin ihrer eigene Fernsehserie 'Summerland Beach' beim US-Sender The WB, der heute The CW heißt. In 'Fuller House' hat sich für Becky nicht viel verändert: Sie steht weiterhin mit ihren zwei Kindern an der Seite von Jesse.

spot on news