Gefesseltes Mädchen (11) in Heilbronn gefunden: Was steckt dahinter?

Die Polizei inHeilbronn untersucht den Fall eines gefesselten Mädchens.
Die Polizei Heilbronn hat das Mädchen befragt, doch das Kind hat Erinnerungslücken (Symbolbild) © dpa, Friso Gentsch, tba mg cul kde

Radfahrer entdeckte Schulkind gefesselt in den Weinbergen

In Heilbronn (Baden-Württemberg) wurde ein gefesseltes Mädchen gefunden. Laut Polizei entdeckte ein Radfahrer die Elfjährige am Mittwochabend mit gefesselten Händen in den Weinbergen und verständigte die Beamten. Das Mädchen sei unverletzt. Die Schülerin gab an, dass es ihr gut gehe.

- Anzeige -

Polizei Heilbronn geht von schneller Klärung aus

Warum das Mädchen gefesselt war und wie es in den Weinberg gelangte, ist unklar. Die Elfjährige hat laut Polizei Erinnerungslücken. Das Letzte, an das sie sich erinnerte, sei demnach, dass sie in einem Supermarkt war und danach zu Fuß in Richtung einer Brücke an einer Unterführung ging.

Die Plastikfesseln sollen nun kriminaltechnisch untersucht werden, um Hinweise auf einen möglichen Tathergang zu geben. Die Polizei schließt allerdings nicht aus, dass das Mädchen mit der Tat nur Aufmerksamkeit erregen wollte. Eine Polizeisprecherin erklärte, dass sich der Fall im Zuge weiterer Ermittlungen "relativ schnell aufklären wird".