Gute Zeiten für Jobsuchende: Wirtschaft wächst weiter

Gute Zeiten für Jobsucher: Der Auftragsboom vieler Unternehmen hat den Arbeitskräftebedarf der deutschen Wirtschaft weiter steigen lassen.

- Anzeige -

Die Zahl der offenen Stellen sei im November auf den höchsten Stand seit mehr als zweieinhalb Jahren geklettert, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) bei der Veröffentlichung ihres Beschäftigungsindex BA-X mit. Der Indikator kletterte nach BA-Angaben auf 149 Punkte, dies sind vier Zähler mehr als im Oktober und 37 mehr als vor einem Jahr.

"Die positive Stimmung der Wirtschaft schlägt sich auch auf die Nachfrage nach Fachkräften nieder", kommentierte die Bundesagentur die aktuelle Entwicklung. Nach BA-Erkenntnissen winkten vor allem Zeitarbeitsunternehmen mit freien Arbeitsplätzen; gut jede dritte gemeldete freie Stelle komme derzeit aus dieser Branche. Daneben suchten Bauunternehmen und die Gastronomie nach zusätzlichen Kräften. Gute Chancen hätten derzeit auch Jobsucher im Gesundheits- und Sozialwesen. Mehr als drei Viertel der gemeldeten Stellen seien Vollzeitstellen. Bei mehr als dreiviertel der unbesetzten Arbeitsplätze handele es sich um unbefristete Arbeitsverhältnisse.