Hat Jamaika eine Chance? So laufen die Sondierungsgespräche

Merkel glaubt an Jamaika-Bündnis
Merkel glaubt an Jamaika-Bündnis So laufen die Sondierungsgespräche 00:01:54
00:00 | 00:01:54

Merkel glaubt an das Bündnis

Seit zwei Wochen versuchen Union, FDP und Grüne, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Doch die Sondierungsgespräche über ein mögliches Jamaika-Bündnis laufen schleppend – zurzeit scheint es mehr Differenzen als Gemeinsamkeiten zwischen den Parteien zu geben. Trotzdem glaubt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass das Bündnis letztendlich zustande kommen wird.

Neuwahlen will keiner – eine Einigung muss her

Die CDU-Chefin zog eine Art Zwischenbilanz. Sie gehe zwar weiter von schwierigen Verhandlungen aus, erklärte Merkel. "Aber ich glaube nach wie vor, dass wir die Enden zusammenbinden können, wenn wir uns mühen und anstrengen." Jeder Partner solle seine Identität zur Geltung bringen können, damit daraus etwas Gutes für das Land entstehe, sagte die Kanzlerin. Im Video haben wir für Sie zusammengefasst, worauf sich CDU/CSU, FDP und Grüne bisher einigen konnten und in welchen Punkten es noch Streit gibt.

In den kommenden zwei Wochen wollen die Parteien die Sondierungsgespräche so weit abschließen, dass danach formelle Koalitionsverhandlungen geführt werden können, wenn alle Partner zustimmen. Bis eine Regierung steht, könnte es also noch eine Weile dauern. Eins steht aber bereits fest: Eine Einigung möchten alle drei Parteien, sonst müssten Neuwahlen abgehalten werden, und die will keiner der Partner.