Höhere Autobahnmaut in Italien

Autoreisende nach Italien müssen nun tiefer in die Tasche greifen, wenn sie dort auf der Autobahn unterwegs sein wollen. Denn die Autobahngesellschaften haben laut ADAC die Mautgebühren im Schnitt um sechs Prozent für Pkw und um zehn Prozent für Gespanne angehoben.

- Anzeige -

Besonders hoch fallen die Erhöhungen im Friaul und in Venezien aus. Beispielsweise werden für die Strecke Villach-Venedig nun statt 13, 10 Euro jetzt 14,50 Euro für einen Pkw fällig, ein Gespann zahlt

auf der selben Strecke 20,10 Euro statt 17,50 Euro.