Horror-Anblick nach Sonnenbad: Cade Huckabay wacht mit Sonnenbrand und Kuhle im Kopf auf

Nach Sonnenbrand: Mann hat 'Loch' im Kopf
Nach Sonnenbrand: Mann hat 'Loch' im Kopf Was für ein Horror-Anblick 00:01:02
00:00 | 00:01:02

Cade Huckabays Kopf schwoll durch einen Sonnenbrand an

Wer diese Bilder sieht, cremt sich beim nächsten Sonnenbad lieber gleich doppelt und dreifach mit Sonnenmilch ein. Sonst endet er möglicherweise wie Cade Huckabay. Der Texaner nahm es mit dem Eincremen nicht ganz so ernst, was eine böse Überraschung zur Folge hatte. Huckabays Kopf färbte sich kurz nach dem Sonnenbad rot und schwoll an. Seine Haut war durch die Sonne so stark verbrannt, dass er mit dem Finger ein tiefes Loch in seinen Kopf stechen konnte. 

Menschen posten ihren Sonnenbrand auf Twitter

Cades Post auf Twitter folgten zahlreiche Kommentare von Menschen, denen es nach einem Sonnenbad ähnlich erging. Sie posteten ebenfalls Fotos von ihren verbrannten Gesichtern. Anderen wiederum diente Cades 'Loch im Kopf' als eine Art Inspirationsquelle - für Zeichnungen zum Beispiel.

Folgen eines Sonnenbads - so gefährlich kann das Bräunen sein

Wie gefährlich die Sonne für uns sein kann, wird oft unterschätzt. Viele Menschen cremen sich aus unterschiedlichen Gründen nicht mit Sonnencreme ein und haben anschließend mit schlimmen Sonnenbränden zu kämpfen. Egal, wie schnell man sich mit der beliebten Urlaubsbräune schmücken will – das Eincremen sollte immer an erster Stelle stehen. Selbst wenn die Haut von Natur aus dunkler oder schon vorgebräunt ist, kann sie immer noch Verbrennungen davontragen. Deshalb gilt: eincremen und nachcremen nicht vergessen! 

Wer beim Bräunen kein Risiko eingehen will, sollte außerdem die Mittagssonne meiden. Zwischen 11 und 15 Uhr steht die Sonne am höchsten und sorgt für besonders intensive UV-Strahlung. Neben einem Sonnenbrand droht während dieser Zeit deshalb auch ein Hitzeschlag. Was hilft, wenn Sie sich doch einmal einen Sonnenbrand zugezogen haben, lesen Sie hier.

Wie entsteht so ein Horror-Sonnenbrand?

Cade Huckabay hat sich wohl an keine dieser Regeln gehalten. Der junge Texaner war der Sonne so lange schutzlos ausgesetzt, dass er schwere Verbrennungen im Gesicht und auf dem Kopf davontrug. Auf Twitter postete er Fotos von seinem Horror-Sonnenbrand, der sogar seinen Kopf anschwellen ließ. Grund für die Schwellung ist unsere körpereigene Abwehrfunktion. Schmerzen zeigen dem Körper, dass die Gefahr einer Infektion besteht. Lymphflüssigkeit, die weiße Blutkörperchen transportiert, fließt zur betroffenen Stelle. Die Blutkörperchen bekämpfen die Infektion dann, so die 'Daily Mail'. Der Nachteil dabei: Die Flüssigkeit lässt die Haut aufblähen, wie man am Beispiel von Cade Huckabay im Video deutlich sehen kann.