Ist das das Ende des IS? Terror-Hochburg Rakka wurde befreit

IS-Hochburg Rakka wurde befreit
IS-Hochburg Rakka wurde befreit Terrormiliz gerät in Bedrängnis 00:02:53
00:00 | 00:02:53

Rakka war inoffizielle Hauptstadt des IS

Für die Terrormiliz 'Islamischer Staat' war es ein schwerer Schlag. Die Dschihadisten haben ihre inoffizielle Hauptstadt Rakka verloren. Ein Bündnis aus Kurden und syrischen Einheiten vertrieb die letzten IS-Kämpfer aus der Stadt, Hunderte weitere ergaben sich. 2014 hatten die Terrormiliz Rakka erobert, die Stadt galt seitdem als Hochburg des IS; jetzt wurde sie befreit. Doch ein Ende der Konflikte in der Region ist noch lange nicht in Sicht, wie RTL Chef-Korrespondentin Antonia Rados im Video erklärt.

- Anzeige -

Tausende Zivilisten flohen vor den Kämpfen um Rakka

IS-Hochburg Rakka wurde befreit
Die Terrormiliz 'Islamischer Staat' hat eine weitere Hochburg verloren - Rakka wurde befreit. © dpa, Hussein Malla, HM wal pat

Nach Monaten der Kämpfe kehrt in Rakka bald hoffentlich wieder etwas mehr Frieden ein. Die Stadt, in der mal über 200.000 Menschen lebten, war seit der IS-Eroberung Schauplatz grausamer öffentlicher Hinrichtungen und Zentrum für Anschlagsplanung. Seit Juni starben bei den Kämpfen um die Stadt mindestens 3.250 Menschen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Tausende Zivilisten flohen aus der Stadt. Bis sie zurückkehren können, wird es auch noch eine Weile dauern. Die Befreiungstruppen müssen erst jeden Straßenzug und jedes Haus durchkämmen. Denn überall könnten sich noch letzte Kämpfer versteckt halten und Widerstand leisten. Vermutlich hat der IS auch Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Sprengfallen hinterlassen.

IS verliert immer mehr an Einfluss

Mit dem Fall von Rakka verliert der IS die zweite wichtige Hochburg. Denn auch Mossul im Irak konnten die Terrorkämpfer nicht halten. Der IS gerät zunehmend in Bedrängnis und verliert immer mehr wichtige Teile seines Einflussgebietes. Außer Wüstenregionen und der Grenzzone zwischen Syrien und dem Irak haben die Kämpfer alle ihre Rückzugsorte verloren.