Jeder 100. Mensch auf der Flucht

Jeder 100. Mensch weltweit ist nach Angaben des Roten Kreuzes auf der Flucht. Die Zahl der Vertriebenen steige immer weiter und liege bereits bei mehr als 72 Millionen, heißt es in einem 'Weltkatastrophenreport' der Union aus Rotem Kreuz und Rotem Halbmond (IFRC). Besonders bedenklich sei, dass viele Regierungen Flucht und Vertreibung als Mittel der Politik akzeptiert hätten.

- Anzeige -

"Viele Staaten haben gewissermaßen entschieden, dass das Elend der Vertriebenen ein bedauernswerter Preis ist, den sie zu zahlen bereit sind, um schwierigen politischen Fragen auszuweichen", heißt es in dem Bericht.