John Mayer: So geht es dem Sänger nach der Not-Operation

John Mayer: Auf dem Weg der Besserung...
John Mayer bei einem Konzert im amerikanischen Raleigh © Kyle Besler / Shutterstock.com, SpotOn

John Mayer auf dem Weg der Besserung

Im Leben kann ganz einfach schnell mal was dazwischen kommen ... Wie schnell, das musste John Mayer erst am Dienstagmorgen feststellten, als er unerwartet in ein Krankenhaus in New Orleans eingeliefert wurde, weil er am Blinddarm notoperiert werden musste. Eigentlich wollte der 40-Jährige am Abend eine Show mit seiner Band Dead & Company spielen, die natürlich verschoben werden musste. Jetzt scheint der Sänger und Gitarrist allerdings wieder halbwegs auf den Beinen zu sein. Zwar mussten Dead & Company via Twitter nun auch zwei weitere geplante Shows am 7. und 8. Dezember verschieben, doch die Band schrieb, dass Mayer schon wieder "guter Dinge" sei.

Mayer bedankt sich bei seinen Fans

Diesen Eindruck machte der Sänger auch in einem Tweet, den er am Mittwoch veröffentlichte und in dem er seinen Fans für die vielen Genesungswünsche dankte. "Hatte gestern eine Operation und habe nach dem Aufwachen einige unglaublich freundliche und liebevolle Tweets gesehen." 

Er entschuldigte sich zudem für den Ausfall der Auftritte. "Diese Band und diese Shows bedeuten mir die Welt. Ich liebe Euch alle sehr."

spot on news