Joshua-Tree-Nationalpark: Suchtrupp findet Leichen Arm in Arm - sind es Rachel Nguyen und Joseph Orbeso?

Rachel Nguyen und Joseph Orbeso
Rachel Nguyen (20) und Joseph Orbeso (21) waren während einer Wandertour durch den Joshua-Tree-Nationalpark verschwunden. © AP Photo / dpa

Das Paar wollte im kalifornischen Joshua-Tree-Nationalpark Rachels Geburtstag feiern

Rachel Nguyen (20) und Joseph Orbeso (21) aus Los Angeles waren frisch verliebt. Um Rachels Geburtstag zu feiern, fuhr das Paar zum Wandern für ein paar Tage in den Joshua-Tree-Nationalpark, wie die Zeitung 'The Orange County Register' berichtete. Doch von ihrer Tour, die am 27. Juli begonnen hatte, kehrten die beiden nicht mehr zurück.

- Anzeige -

Drei Monate lang waren Rachel Nguyen und Joseph Orbeso spurlos verschwunden

Der Vermieter des Paares meldete Rachel und Joseph als vermisst, als sie am nächsten Tag nicht wie geplant ausgecheckt hatten. All ihr Gepäck war noch in der Hütte, die sie gemietet hatten, doch von dem Paar fehlte jede Spur. Sofort wurde eine große Suchaktion gestartet. Die Einsatzkräfte fanden das Auto, mit dem das junge Paar unterwegs gewesen war auf einem Parkplatz im Nationalpark. Doch von den Wanderern fehlte jede Spur.

Auch Josephs Vater Gilbert Orbeso half bei der Suche. Drei Monate lang durchkämmte er immer wieder mit einem Suchtrupp den Park, bis die Helfer in einem abgelegenen Gebiet auf herumliegende Kleider und Lebensmittelverpackungen stießen. Sie folgten der Spur und fanden schließlich zwei Leichen, die Arm in Arm in einer Felsschlucht lagen. "Ich wusste, dass ich sie finden würde. Ich wusste zwar nicht wann, aber heute habe ich meine Antwort bekommen", sagte Josephs Vater dem Sender 'KESQ'. "Ich hoffe, sie ruhen jetzt in Frieden".

In der Hitze des Joshua-Tree-Nationalparks überlebt man ohne Wasser nicht lange

Joshua-Tree-Nationalpark, Kalifornien
Wer in der Wüstenlandschaft des Joshua-Tree-Nationalparks vom Weg abkommt, schwebt schnell in Gefahr. © REUTERS, SAM MIRCOVICH

Auch wenn die Körper noch nicht eindeutig identifiziert sind, geht die Polizei davon aus, dass es sich um die vermissten Wanderer handelt. Rachel und Joseph hatten sich offenbar auf ihrer Tour verirrt und ihr Auto nicht mehr gefunden.

Im Joshua-Tree-Nationalpark kann es sengend heiß werden. Es gibt wenig Schatten in der felsigen Wüstenlandschaft und wer vom Wanderweg abkommt, kann schnell die Orientierung verlieren. Ein Mensch überlebt ohne Wasser nur etwa drei Tage. Bei der Hitze in der Wüste und großer körperlicher Anstrengung blieb den beiden vielleicht sogar noch weniger Zeit.