Kleinflugzeug stößt mit Hubschrauber zusammen - vier Tote

Hubschrauber und Kleinflugzeug zusammengestoßen
Hubschrauber und Kleinflugzeug zusammengestoßen Trümmer liegen über hunderte Meter verteilt 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Mindestens vier Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben

Vier Menschen sind beim Zusammenstoß eines Kleinflugzeugs mit einem Hubschrauber Oberhausen-Rheinhausen in Baden-Württemberg gestorben. Das bestätigte die Polizei. Bei dem Hubschrauber handele es sich um eine Maschine der Deutschen Luftrettung, das Flugzeug sei ein kleines Sportflugzeug gewesen.

Unfallstelle in der Nähe eines Kieswerks bei Philippsburg

Feuerwehrleute sichern am 23.01.2018 eine Unfallstelle bei Philippsburg (Baden-Württemberg). Nach ersten Polizeiangaben sind ein Kleinflugzeug und ein Hubschrauber in der Luft zusammengestoßen. Dabei seien vier Menschen ums Leben gekommen. (zu dpa: «
Kleinflugzeug und Hubschrauber stoßen in der Luft zusammen © dpa, Rene Priebe, bwe gfh

Die beiden Maschinen kollidierten in der Luft und stürzten zwischen dem Ortsteil Rheinhausen und dem Erlichsee im Landkreis Karlsruhe abgestürzt. Die Absturzstelle ist auf einer unbebauten Wiese. Teile der Wracks stürzten aber auch in den See. "Wir haben es mit einem großen Trümmerfeld zu tun", sagte ein Sprecher der Polizei. Die Feuerwehr war noch stundenlang damit beschäftigt, brennende Wrackteile zu löschen. 

Die Insassen der beiden Maschinen hatten keine Chance. Die Piloten des  Rettungshubschraubers und die beiden Menschen an Bord des Sportflugzeugs konnten nur noch tot geborgen werden. 

Unglücksursache ist noch völlig unklar.

Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, ist noch völlig unklar. Ob zum Unglückszeitpunkt schlechte Sicht oder ungünstiges Wetter herrschte, konnte die Polizei noch nicht sagen. Bisher steht nur fest: Der Hubschrauber startete vom Baden-Airpark zu einem Trainingsflug, doch er kehrte nicht wie geplant zurück. Das bestätigte die Deutsche Luftrettung. "Die DRF Luftrettung ist durch den tragischen Unfall zutiefst betroffen und trauert um die Verstorbenen", teilte die Organisation mit. Das Sportflugzeug war auf dem Weg von Basel nach Speyer. 

Zu einem der größten Unglücke dieser Art kam es 2002 in der Nähe von Überlingen, als beim Zusammenstoß eines Fracht- und eines Passagierflugzeuges in großer Höhe 71 Menschen starben, darunter viele Kinder. Lesen Sie hierzu: "Es regnete Leichen vom Himmel"