Maite Kelly nach Bierdusche für ihre Fans: "Hier ist wohl das Happy Kid in mir ausgebrochen"

Maite Kelly beschüttet ihre Fans mit Bier
Maite Kelly beschüttet ihre Fans mit Bier 00:01:46
00:00 | 00:01:46

Bierdusche gefällig?

Was war denn da los? Bei einem Auftritt in einer Schlagerdisko in Botttrop stellt sich die 38-Jährige mitten in einem Song auf den Tresen und verschüttet ordentlich Bier – mit voller Absicht! Jetzt bezieht die Sängerin auf Instagram Stellung zu ihrem Auftritt und der Kritik ihrer Fans.

Maite Kelly: Neue Art der Fan-Nähe?

Professionell, fröhlich und gut gelaunt – so kennt man Maite Kelly eigentlich. Bei ihrem jüngsten Aufritt zeigt die Schlagersängerin allerdings eine ganz andere Seite von sich. Während einer der Veranstaltung nimmt Kelly ein volles Bierglas zur Hand und verteilt es nach und nach in der Menge. Erst verschüttet sie das Bier nur über die Theke, doch schließlich zielt die Sängerin auch auf Fans.

Viele Fans lachen laut auf und finden das Verhalten ihres Idols offensichtlich unterhaltsam. Kelly erntet Applaus und Jubel für ihre Aktion. Doch nicht alle Fans sind von dem Verhalten des Schlagerstars so angetan.

Im Video oben sehen Sie, wie es einen Fan besonders hart trifft.

Fans meckern: "Asozial hoch drei"

Ein Fan, der sich ebenfalls in der Menge befand, lässt seinem Ärger über den Auftritt jetzt bei Facebook freien Lauf. “Asozial hoch drei ist noch untertrieben“, schreibt Dennis Hammer. Er fragt sich, ob Maite Kelly vielleicht betrunken war, und wie die Lokalität solch einen Auftritt zulassen konnte. “Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte“, so Hammer.

Maite Kelly: “Sorry for my human weakness“

Auf Instagram hat die Sängerin sich jetzt selbst zu Wort gemeldet, entschuldigt sich bei den Fans, die sie mit ihrer Aktion außer Fassung gebracht hat und erklärt, was es mit der Bierattacke auf sich hatte. “Auf der Bühne bin ich für die Menschen da, also steige ich auch mal auf den Tresen, damit die weiter hinten mich sehen können, dafür sind sie doch gekommen“, so die Sängerin. Die Bierspritzer erklärt sie damit, dass auch bei den Kelly-Konzerten immer viel mit Wasser rumgespritzt wurde. "Hier ist wohl das Happy Kind in mir ausgebrochen.“

Liebe Freunde, wer mich kennt, weiß auch, dass ich immer ein bisschen crazy, ein bisschen, Punk, ein bisschen edgy bin. Meinen Humor muss man auch ertragen können. Ok, manchmal übertreibe ich auch und lasse mich mitreißen. Auf der Bühne bin ich für die Menschen da, also steige ich auch mal auf den Tresen, damit die weiter hinten mich sehen können, dafür sind sie doch gekommen. Da bin ich ein alter Hase, das ist es, was ich gelernt habe – für die Menschen, das Publikum, da zu sein. Bei den Kelly-Konzerten haben wir viel und ganz bewusst mit Wasser rum gespritzt... hier ist wohl das Happy Kid in mir ausgebrochen... Wer mich kennt, weiß auch, dass ich mich selbst ganz gern mal auf die Schippe nehme, da bin ich auch nicht mehr eitel oder achte darauf, ob es stylisch aussieht, wenn ich auf ein DJ-Pult steige. Wenn ich an dem Abend in Bottrop Leuten damit auf die Füße getreten bin und sie meinen Auftritt als unangebracht empfunden haben, kann ich mich dafür nur entschuldigen. In meinen Konzerten liebt man mich auch dafür, dass ich mit den Menschen auf Augenhöhe stehe, ich will ihnen nah sein und mich verbunden fühlen. Wer an dem Abend mit mir gefeiert hat, weiß bestimmt, was ich meine. Ich trinke selten Alkohol, vielleicht mal einen Schluck oder einen gepflegten Cocktail, es schmeckt mir nicht sonderlich. Als Jugendliche war ich immer diejenige, die die Geschwister nach den Parties nach Hause gefahren hat... Was mich eher zu Fall bringt ist... Schokolade! Ich bin ein Mensch! Aber ich kann selbstbewusst sagen, dass mein Erfolg in allen Bereichen auf Disziplin gebaut ist - als Mama, als Performerin, als Geschäftsfrau und als Botschafterin. Es ist schade, wenn man mal etwas ausgelassener ist und das falsch rüber kommt... Wir leben in Zeiten des Internets, wo Dinge aus den Kontext gerissen und falsch verstanden werden können. Auch ich lerne noch dazu, und das nach 35 Jahren. Sorry for my human weakness, manchmal bin ich eben zu sehr ein Clown, aber ein liebender. Ich freue mich auf Euch in meinen Konzerten and don’t worry, da schütte ich kein Bier über Euch... höchsten verstreue ich ein paar Kamelle... ☺ Eure Maite PS: Und schaut mal... 2002... ich bin ich!

Ein Beitrag geteilt von Maite Kelly (@maite_kelly) am

Kein Alkoholproblem!

Des Weiteren nutzt Kelly den Instagrampost um klarzustellen, dass sie weder an dem Abend betrunken war, noch insgesamt zu viel trinken würde. So schreibt die Sängerin: “Ich trinke selten Alkohol, vielleicht mal einen Schluck oder einen gepflegten Cocktail, es schmeckt mir nicht sonderlich.“ Zum Schluss erklärt sie, dass sie sich schon auf die kommenden Konzerte freut – und verspricht, dass dort kein Bier verschüttet wird.

Überzeugen Sie sich im Video selbst von dem Ausnahmeauftritt. Lustige Aktion oder asozialer Pannenauftritt?