Mann scheitert an Aufbau einer IKEA-Küche - und zertrümmert sie vor Wut!

Der Aufbau seiner IKEA-Küche brachte einen Mann aus Ludwigshafen zur Verzweiflung
Eine neue IKEA-Küche brachte einen Mann aus Ludwigshafen zur Verzweiflung. © dpa, Fredrik von Erichsen, fve gfh wst

IKEA-Aufbau war Familienvater zu kompliziert

Trümmer und Splitter statt Pizza und Bratkartoffeln: Aus Wut und Verzweiflung über den komplizierten Aufbau seiner neuen IKEA-Küche rastete ein 25-Jähriger aus dem rheinland-pfälzischen Ludwigshafen völlig aus – und schlug die halb aufgebaute Einbauküche kurz und klein. 

- Anzeige -

Mit seinem Wutanfall löste der Mann aus Ludwigshafen einen Polizeieinsatz aus

Eine Nachbarin hatte wegen des Lärms in der Etagenwohnung die Polizei gerufen. Die Beamten gingen zunächst von einem Fall häuslicher Gewalt aus. In der Wohnung trafen sie aber auf eine Familie, die sich eigentlich die Renovierung der Wohnung vorgenommen hatte – und einen 25-Jährigen, der mit den Nerven am Ende war.

Seit mehreren Tagen hatte der Mann versucht, die neu erstandene Küche aus dem schwedischen Möbelhaus IKEA aufzubauen – kam aber nicht so recht voran. Er selber gab an, „nicht mit den optimalen Kenntnissen“ für einen Küchenbau ausgestattet gewesen zu sein. Deshalb sei er am Montagabend ausgerastet und habe die IKEA-Küche vor Wut wieder zertrümmert.

"Hierbei zeigte der 25-Jährige deutlich mehr Talent, die Küche war ein Trümmerfeld, Möbel und Einbaugeräte waren nur noch Schrott", teilte die Polizei mit.