Nach Melanie Müllers Kaiserschnitt-Geburt: Was passiert bei dem Eingriff genau?

Darum ist ein Kaiserschnitt oft unumgänglich
Darum ist ein Kaiserschnitt oft unumgänglich 00:02:07
00:00 | 00:02:07

So läuft ein Kaiserschnitt ab

Jedes dritte Baby kommt inzwischen per Kaiserschnitt zur Welt - auch Mia Rose, die Tochter von Schlagersängerin Melanie Müller. Der Säugling wurde nach dem Eingriff auf die Intensivstation gebracht. Das klingt dramatisch, ist nach einem Kaiserschnitt aber gar nicht so ungewöhnlich. Wir zeigen Ihnen, was bei dem Eingriff genau passiert.

- Anzeige -

Die Operation dauert etwa 50 Minuten

Melanie Müller nach dem Kaiserschnitt
Müde, aber glücklich - Melanie Müller hat den Kaiserschnitt vergleichsweise gut überstanden. © RTL

Schwangere, bei denen ein Kaiserschnitt notwendig ist, werden kurz vor dem Eingriff lokal betäubt, teilweise bekommen sie auch eine Vollnarkose. Wenn die werdende Mutter keine Schmerzen mehr spürt, schneidet der Arzt ihre Bauchdecke auf. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder setzt der Chirurg den Schnitt senkrecht an (vom Bauchnabel bis hinunter zum Schambein) oder waagerecht über dem Schambein (auch 'Bikinischnitt' genannt).

Sobald der Schnitt gesetzt wurde, folgt ein zweiter Schnitt in die Gebärmutter der Frau, um das Baby aus dem Bauch zu holen. Hat das Kind das Licht der Welt erblickt, durchtrennt der Arzt die Nabelschnur, die das Baby und die Mutter verbindet, und entfernt die Plazenta aus dem Bauch der Mutter. Danach vernäht das OP-Team die Bauchdecke wieder und schließt so den Schnitt am Bauch. Insgesamt dauert der Eingriff um die 50 Minuten. Die Narbe, die dabei entsteht, verblasst mit der Zeit.​

Frauen brauchen 6 bis 8 Wochen Erholung nach dem Kaiserschnitt

Damit Mutter und Kind den Kaiserschnitt gesund überstehen, bleiben sie zur Beobachtung noch drei bis fünf Tage in der Klinik. Häufig müssen die Neugeborenen einige Zeit auf der Intensivstation verbringen - so wie Melanie Müllers Tochter Mia Rose. Dort überwachen Spezialisten die Körperwerte der Babys und behandeln typische 'Säuglings-Erkrankungen' wie Gelbsucht.

Auch wenn Mutter und Kind das Krankenhaus in der Regel schon nach wenigen Tagen verlassen können: Eine vollständige Erholung vom Kaiserschnitt dauert normalerweise sechs bis acht Wochen.

SO läuft ein Kaiserschnitt ab
SO läuft ein Kaiserschnitt ab Jedes dritte Kind kommt so zur Welt 00:03:07
00:00 | 00:03:07

Manchmal ist ein Kaiserschnitt eine spontane Notlösung, um das Baby gesund zur Welt zu holen

Einige Kaiserschnitte sind im Voraus geplant und die Frauen wissen, auf was sie sich einlassen. Manchmal jedoch nutzen Ärzte den Eingriff in letzter Minute als 'Notlösung', weil eine normale, vaginale Geburt nicht (mehr) möglich ist. Die häufigsten Gründe für einen Kaiserschnitt und den exakten Ablauf des Eingriffs zeigen wir Ihnen im Video.