Paris Hilton behauptet: "Britney und ich haben das Selfie erfunden!"

Paris Hilton: Ist sie die wahre Selfie-Queen?
Paris Hilton: Ist sie die wahre Selfie-Queen? © Xavier Collin/IPA/Splash News

Ist Kim Kardashian doch nicht die Selfie-Queen?

Kim Wer? Heute gilt Kim Kardashian (37) als die absolute Selfie-Queen - sogar ein Buch mit dem Titel 'Selfish', das ihre Selbstporträts beherbergt, hat sie veröffentlicht. Doch die Erfindung geht auf ein anderes It-Girl zurück: Paris Hilton (36). Das behauptet die Hotel-Erbin jetzt zumindest.

"Hätte ein Piepser eine Kamera gehabt, ich hätte ein Selfie damit gemacht"

Wer hat's erfunden? Paris Hilton hat diese Frage bei Twitter nicht gestellt, sondern beantwortet. "Heute vor elf Jahren haben Britney und ich das Selfie erfunden", kommentierte sie zwei Schnappschüsse von sich und Sängerin Britney Spears (35) aus dem Jahr 2006.

Schon früher beanspruchte Paris das Phänomen als ihre Erfindung. In einem Interview mit dem 'W Magazine' sagte sie: "Hätte ein Piepser eine Kamera gehabt, ich hätte ein Selfie damit gemacht", so die 36-Jährige. "Ich glaube, ich habe sogar ein Selfie von einer Einwegkamera aus der Zeit, als ich noch ein Kind war."

Paris sorgt für Gesprächsstoff

Die Reaktionen auf Paris' Twitter-Post fielen unterschiedlich aus – von amüsiert bis irritiert. Die meisten User versuchten zu belegen, dass das Selfie deutlich älter ist als elf Jahre. Einige sind davon überzeugt, dass Madonna das erste Selfie im Jahr 1985 geschossen hat, andere posteten ein Bild von einem Mann, dass aus dem Jahr 1910 stammt. Für Gesprächsstoff sorgt Paris mit dem Thema also allemal. 

spot on news