Rottweiler rettet seine Besitzerin (65), als sie von einem Mann angegriffen wird

Rottweiler
In München hat ein Rottweiler sein Frauchen vor einem Angriff gerettet. (Symbolbild) © dpa bildfunk

Rottweiler knurrt und bleibt stehen

Ein Mann versteckt sich im Gebüsch, lauert einer 65-jährigen Frau auf, die mit ihrem Hund in einem Park in München spazieren geht. Doch der Rottweiler erkennt die Gefahr: Er stellt laut der 'Münchener Abendzeitung' sein Fell auf, knurrt und bleibt vor dem Gebüsch stehen.

Gegen den Hund hat der Mann keine Chance

Plötzlich rennt der Mann laut schreiend auf die Frau zu, scheint ihr an den Hals greifen zu wollen. Ohne Erfolg, denn der Hund greift ein und stürzt sich auf den Unbekannten. Gegen das 45 Kilogramm schwere Tier hat der Mann keine Chance. Die Hundebesitzerin zieht den Hund zurück, der Täter flüchtet.

Studie belegt: Hundehalter leben gesünder
Studie belegt: Hundehalter leben gesünder 00:00:32
00:00 | 00:00:32

Polizei sucht nach dem Täter

Die Polizei konnte den Täter noch nicht ermitteln und bittet um Mithilfe. Die Polizei gab diese Personenbeschreibung an die Medien:

Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 50 Jahre alt, schlanke Figur, bekleidet mit einem dunklen Parka, schwarzer Pudelmütze und Jeans. Der versuchte Angriff ereignete sich am Montag, den 6. November vormittags in der Grünanlage Feldmochinger Straße 203 in München.