RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel kommentiert Sondierungsergebnis: "Gute Ausgangslage für Koalitionsverhandlungen"

"Gute Ausgangslage für Verhandlungen"
"Gute Ausgangslage für Verhandlungen" Peter Kloeppel kommentiert Sondierungsergebnis 00:54

"Na endlich, kann man da nur sagen“

Nach sechs Tagen zäher Verhandlungen und fast vier Monate nach der Bundestagswahl ist jetzt in Sachen Große Koalition Land in Sicht. Die Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD waren doch erfolgreich. "Na endlich, kann man da nur sagen", kommentiert RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel das 28-seitige Ergebnispapier und spricht von einer "guten Ausgangslage" mit Blick auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen. 

Und das sind die Knackpunkte der Sondierungsergebnisse:

Vor allem Familien können sich freuen.

  • Die steuerliche Belastung soll etwas zurückgehen.
  • Der Solidaritätszuschlag soll für 90 Prozent der Zahler weitgehend in der künftigen Legislaturperiode, also bis 2021, abgeschafft werden.
  • Es soll bei der Krankenversicherung keine Zusatzzahlung mehr für die Arbeitnehmer geben, also paritätisch gehandhabt werden.
  • Es soll auch keine Steuererhöhungen geben.
  • Es soll mehr Geld für Kindertagesstätten geben.
  • Es soll Investitions-Offensiven an Schulen geben                                                   
  • Das BAföG, also die Unterstützung für die Ausbildung von Schülern und Studenten, soll erhöht werden.   

Der Ball liegt bei der SPD

In den Koalitionsverhandlungen wird man natürlich noch über Details reden, aber auch hier sind schon viele Einzelheiten geregelt. Beide Seiten können sich wiederfinden in diesem Papier, sagt Kloeppel.

Zwar sei die GroKo sicher nicht die Wunschkoalition der Sozialdemokraten um ihren Chef Martin Schulz. Aber, so Kloeppel, "wenn wir Deutschland voranbringen wollen, dann muss jetzt tatsächlich die SPD zustimmen und auf diese Koalition eingehen".

Anfang April sollen die Koalitionsverhandlungen beendet sein. Gut zwei Monate müssen wir uns also noch gedulden, bis wir wieder eine stabile Regierung haben.