Salmonellenverdacht: Eier von Rewe, Penny und Aldi Nord zurückgerufen!

ARCHIV - Eier liegen am 07.08.2017 in Krefeld (Nordrhein-Westfalen) in einem Labor des Chemischen Veterinäruntersuchungsamts in einem Frische-Behälter. Die Bundesregierung rechnet in Folge des Fipronil-Skandals mit spürbar steigenden Eierpreisen. (zu
Die Firma 'Eifrisch' ruft Freiland-Eier zurück. © dpa, Marcel Kusch, mku vge lof

Firma 'Eifrisch' warnt vor dem Verzehr der Eier

Wegen des Verdachts auf Salmonellen hat die Firma 'Eifrisch' Freiland-Eier zurückgezogen. Die Firma aus Lohne in Niedersachsen warnt vor dem Verzehr. Betroffen seien Eier des Lieferanten Parey mit der Printnummer 1-DE-1504401 und Mindesthaltbarkeitsdaten bis zum 12. Oktober 2017.

Eier bei Rewe, Penny und Aldi Nord im Verkauf

Rewe, Penny und Aldi Nord hatten die Eier nach Angaben des Herstellers in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Bayern im Verkauf. Der Rückruf erfolge vorsorglich, da nach einer amtlichen Untersuchung ein Salmonellennachweis nicht ausgeschlossen werden könne. Der Verzehr könne zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Verbraucher sind gebeten, die Eier zurückzugeben oder zu entsorgen.