Scheitert die GroKo doch noch? So geht es für die SPD nach dem Nein weiter

Koalitionsverhandlungen werden für SPD zur Zerreißprobe
Koalitionsverhandlungen werden für SPD zur Zerreißprobe GroKo oder No GroKo? 00:01:40
00:00 | 00:01:40

Deutsche vertrauen wenig in SPD

Die dunklen Wolken über den Sozialdemokraten wollen einfach nicht verschwinden: Laut einer Forsa-Umfrage trauen nur noch 9% der Deutschen der SPD zu, die Probleme in Deutschland zu lösen. Immerhin bietet sich der Partei jetzt die Chance zu zeigen, dass sie es besser kann – doch die Stimmung ist down.

Nein zur GroKo in Sachsen-Anhalt: Heftiger Dämpfer für Martin Schulz

Auf dem SPD-Landesparteitag in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) machte Außenminister Sigmar Gabriel vergeblich gut Wetter für die GroKo. Bei der Abstimmung gab es ein klares Nein. Bei den Sondierungen hätten die Genossen viel zu wenig durchgesetzt, kritisieren viele Sozialdemokaten.

Sind Sie für eine Große Koalition?

Nächste Woche Abstimmung über Koalitionsverhandlungen

Eine endgültige Entscheidung fällt wohl am kommenden Sonntag auf einem SPD-Sonderparteitag in Bonn. Die Delegierten müssen dann dem schwarz-roten Sondierungspapier zustimmen. Michael Groschek, Chef des kritischen Landesverbandes NRW, wirbt für ein Ja zur GroKo – aus Vernunft: "Es gibt ja nicht die Perspektive einer Liebesheirat, sondern allenfalls einer Vernunftehe, einer Kooperation auf Zeit und da wird Liebe kleingeschrieben."

Sigmar Gabriel würde den Parteitag wohl am liebsten ausfallen lassen. Die geplante Mitgliederbefragung am Ende von Koalitionsverhandlungen findet er weniger risikoreich: "Ich habe überhaupt keinen Zweifel daran, dass die Mitglieder der SPD ein gutes Gespür dafür haben, was fürs Land gut ist, was für die SPD gut ist."

Dann bleibt jetzt abzuwarten, ob Deutschland nächste Woche ein weiteres politisches Beben erlebt oder nach Monaten des Wartens doch noch eine Regierung zustande kommt.