Seltsamer Geruch - Airbus muss landen

Wegen eines merkwürdigen Geruchs in der Kabine musste eine Lufthansa-Maschine deutlich schneller als geplant am Frankfurter Flughafen landen. Auf dem Rollfeld nahm die Flughafen-Feuerwehr den Airbus A-320 aus Nizza in Empfang. Wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft mitteilte, konnten die 89 Passagiere das Flugzeug unbeschadet verlassen.

- Anzeige -

Die Crew hatte im Landeanflug auf Frankfurt den eigenartigen Geruch wahrgenommen und Alarm ausgelöst. Daraufhin erhielt die Maschine eine bevorzugte Landung. Eine Gefahr für die Passagiere habe aber nicht bestanden. Wodurch der Geruch ausgelöst wurde, ist unklar. Erst am vergangenen Freitag hatte eine Lufthansa-Maschine gleichen Typs auf dem Weg nach Madrid nach Zürich ausweichen und dort landen müssen, weil Besatzungsmitglieder einen seltsamen Geruch wahrgenommen hatten. Drei Flugbegleiter waren mit Atemwegreizungen ins Krankenhaus gebracht worden.