Shakira: Für die Familie wollte sie alles hinschmeißen

Shakira: Für die Familie wollte sie alles hinschmeißen
© carrie-nelson/ImageCollect, SpotOn

Fast hätte Popstar Shakira ihre Karriere beendet

Sängerin Shakira (40) stand offenbar kurz davor, ihre erfolgreiche Musik-Karriere zu beenden. "Eine Zeit lang dachte ich: Ich höre auf", sagte sie der 'Welt am Sonntag' im Interview. 

- Anzeige -

Gerard Piqué hielt sie davon ab

Sie habe unter einer Schreibblockade gelitten und im Aufnahmestudio ständig unter Schuldgefühlen gelitten. Sie habe Angst gehabt, Karriere und Familie nicht gleichzeitig unter einen Hut zu bekommen. "Ich fragte mich dann immer, wie ich das alles mit der Erziehung meiner Kinder vereinbaren könnte", so die Kolumbianerin, die zusammen mit dem spanischen Fußballer Gerard Piqué (30) zwei Söhne (vier und zwei Jahre alt) hat.

So habe sie immer wieder mit sich gehadert. "Es schien mir unmöglich, sowohl meinem kreativen Ich als auch meiner Familie genug Aufmerksamkeit zu schenken", erklärte Shakira weiter. Doch ausgerechnet ihr Lebenspartner habe sie sehr darin bestärkt, die Musik nicht aufzugeben. "Das alles erschien mir wie eine unüberwindbare Hürde. Dann sprach mich Gerard darauf an, sagte mir, dass ich mit der Musik ja immer noch aufhören könnte, wenn ich wirklich den Eindruck hätte, nichts mehr zu sagen zu haben. Er sagte mir auch, dass dieser Moment aber noch nicht gekommen sei", so die 40-Jährige.

Glück auch für die deutschen Fans: Im Mai hatte Shakira ihr Album 'El Dorado' veröffentlicht. Mit den neuen Songs geht sie nun auf große Tour und kommt im November auch für zwei Konzerte in Köln und München nach Deutschland.

spot on news