Sieben Jahre nach Menopause: Frau (47) bekommt Baby

Tess (47) wird zum ersten Mal Mutter
Tess (47) wird zum ersten Mal Mutter 7 Jahre nach Menopause 00:00:56
00:00 | 00:00:56

Ärzte vermuten zunächst Krebs

Tess Morten aus Reading in England und ihr Mann Neil Morten haben ihr eigenes Wunder erlebt. Obwohl Tess (47) bereits vor sieben Jahren ihre Menopause hatte, wurde sie schwanger. Mittlerweile ist das Paar überglücklich mit seiner kleinen Tochter Molly. Da so ein Fall äußerst selten auftritt, gingen die Ärzte zunächst von einer Krebserkrankung aus, als Tess über Unterleibsschmerzen klagte.

- Anzeige -

Menopause - die letzte Regelblutung

Typischerweise setzen die Wechseljahre ab dem 40. Lebensjahr ein, oftmals auch früher. Zunächst bemerken Frauen die Veränderung ihres Körpers nicht unbedingt, denn sie kommt schleichend. Nach und nach fällt jedoch auf: Die Tage kommen unregelmäßiger und Hitzewallungen treten auf. Schließlich bekommen Frauen ihre Regelblutung gar nicht mehr.

Diesen Zeitpunkt, der das Ende der Fruchtbarkeit einleitet, nennt man Menopause. Anschließend noch Kinder zu bekommen, ist äußerst unwahrscheinlich. Wie der Fall von Tess Morten jedoch zeigt, nicht völlig ausgeschlossen. Ihre sensationelle Geschichte können Sie sich im Video anschauen!