So sprach Maite Kelly mit ihren Kindern über die Trennung von Ehemann Florent

Maite Kelly: "Meine Tränen sind echt"

Wie schwer fällt Maite Kelly wohl dieser Auftritt? Am 6. Oktober hatte die dreifache Mutter unter Tränen die Trennung von ihrem Ehemann Florent bekanntgegeben. Auf der Frankfurter Buchmesse präsentierte sie nun ihr neues Kinderbuch, in dem es ausgerechnet um Liebe geht. Für die 37-Jährige ein echter Spagat der Gefühle, wie sie in unserem Video sehen können.

"Kinder brauchen Echtheit"

Die Nachricht kam Anfang Oktober für die meisten völlig überraschend. Nach zwölf gemeinsamen Ehejahren verkündete Maite Kelly die Trennung von ihrem Mann Florent Michel Raimond. Für das ehemalige Paar sicher keine leichte Situation, vor allem weil die beiden drei gemeinsame Kinder haben. Doch den Töchtern Agnès (11), Joséphine (9) und Solène (2) eine heile Welt vorspielen, wäre für Maite nicht in Frage gekommen. "Zuversicht ist etwas ganz wichtiges. Kinder brauchen kein perfektes Bild, sie brauchen Echtheit", so die Sängerin, die immer noch ihren Ehering trägt. Echt scheint auch das freundschaftliche Verhältnis zu Noch-Ehemann Florent zu sein, wie Maite im Interview mit RTL selbst erzählt.